Limpopo (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Limpopo
Das Einzugsgebiet des Limpopo

Das Einzugsgebiet des Limpopo

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Südafrika, Botswana, Simbabwe, Mosambik
Flusssystem LimpopoVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle als Crocodile River bei Roodepoort nordwestlich Johannesburg (Südafrika)
26° 7′ 31″ S, 27° 54′ 47″ O-26.12523127.9131791800
Quellhöhe 1800 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in den Indischen Ozean bei Xai-Xai (Mosambik)-25.202533.5147222222220Koordinaten: 25° 12′ 9″ S, 33° 30′ 53″ O
25° 12′ 9″ S, 33° 30′ 53″ O-25.202533.5147222222220
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 1800 m
Länge 1750 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 415.000 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Der Limpopo im Jahr 2000

Der Limpopo im Jahr 2000

Der Fluss Limpopo bildet die Nordgrenze von Südafrika zu Botswana, Simbabwe und Mosambik. Er ist 1750 Kilometer lang und umfasst ein Einzugsgebiet von 415.000 km². Die Quelle des Limpopo liegt bei Johannesburg (Südafrika) nahe dem Witwatersrand. Der Oberlauf des Limpopo wird auch als Krokodilrivier bezeichnet, der bei Oliphants Drift das Wasser des Maricoriviers aufnimmt und ab dort Limpopo heißt. Er mündet bei Xai-Xai (Mosambik) in den Indischen Ozean. Der mittlere jährliche Abfluss des Limpopo beträgt 7 330 Mio. m³. Dazu tragen die Niederschläge aus Südafrika 66 % bei, Simbabwe 16 %, Mosambik 12 % und Botswana 6 %. Der durchschnittliche Jahresniederschlag im Einzugsgebiet beträgt nur 500 mm.

Im Jahre 2000 überschwemmte der Limpopo große Gebiete in Mosambik.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Limpopo River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Flüsse in Südafrika