Liste südafrikanischer Zeitungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erstausgabe von Die Afrikaanse Patriot vom 15. Januar 1876, dem ersten afrikaanssprachigen Presseerzeugnis

In Südafrika gibt es nur wenige überregionale Tageszeitungen. Eine landesweite Verbreitung ist traditionell den meisten Wochenzeitungen vorbehalten, deren Auflagen zum Teil erheblich höher sind als die der Tageszeitungen.

Die älteste Zeitung Südafrikas ist ein Staatsanzeiger, der im Jahr 1800 erstmals sowohl mit einer englischen (Cape Town Gazette and African Advertiser) als auch einer niederländischen Ausgabe (Kaapsche Stads Courant en Afrikaansche Berigter) herauskam.[1] Die älteste noch erscheinende Zeitung ist der 1845 gegründete Herald aus Port Elizabeth.[2]

Der südafrikanische Zeitungsmarkt wird fast gänzlich von den vier Verlagen Avusa, Caxton and CTP Publishers and Printers, Independent Newspapers und Naspers dominiert. Naspers hält hierbei ein Monopol auf alle bedeutenden afrikaanssprachigen Zeitungen. Diese waren zur Zeit der Apartheid stark an die regierende Nationale Partei gebunden, im Zuge der Abschaffung des Apartheidssystems und dem darauffolgenden Verschwinden der Nationalen Partei von der politischen Bühne mussten sich diese Zeitungen neu orientieren. Auch heute noch gibt es Zeitungen, die gezielt eine bestimmte Volksgruppe bedienen.

Caxton/CTP ist im Zeitungsmarkt heute fast ausschließlich mit Lokalzeitungen vertreten, die hier aufgrund der Beschränkung auf wichtige Titel nicht aufgeführt sind.

Erklärung[Bearbeiten]

  • Name: Heutiger Name der Zeitung. Manche Zeitungen haben Vorläufer oder wurden im Laufe der Zeit umbenannt. Die Homepage ist durch eine Referenz hinter dem Namen aufgeführt.
  • Seit: Jahr, in dem die Erstausgabe erschienen.
  • Verlag: Herausgebender Verlag der Zeitung. In Einzelfällen Joint-Ventures verschiedener Verlage.
  • Redaktionssitz: Redaktionelles Hauptbüro. Muss nicht mit dem Verlagssitz übereinstimmen.
  • Auflage: Stand 2006 (Ausnahme Financial Mail, 2008). In Südafrika werden Auflagen im Allgemeinen durch das Audited Bureau for Circulation (ABC) geprüft. Im Falle von Naspers wurden die ABC-basierten Zahlen direkt von der Naspers-Homepage übernommen
  • Verbreitungsgebiet: Provinzen, in denen die Zeitung hauptsächlich verbreitet wird.
  • Anmerkungen: Erwähnenswertes wie Umbenennungen, Umzüge, Exklusivität in einem Bereich u.a.

Tageszeitungen[Bearbeiten]

Name Seit Verlag Redaktionssitz Auflage Verbreitungsgebiet Sprache Anmerkungen
Business Day[3] 1986 Avusa und Pearson Johannesburg 42.322 überregional Englisch
Beeld[4] 1974 Naspers Johannesburg 105.114 Gauteng, Mpumalanga und Limpopo Afrikaans
Die Burger[5] 1915 Naspers Kapstadt 99.288 Westkap und Ostkap Afrikaans Bis 1922 niederländisch De Burger
Cape Argus[6] 1857 Independent Newspapers Kapstadt 75.549 Westkap Englisch
Cape Times[7] 1876 Independent Newspapers Kapstadt 51.285 Westkap Englisch
The Citizen[8] 1976 Avusa und CTP/Caxton Johannesburg 90.978 Gauteng Englisch Gegründet zur Desinformation, siehe Muldergate-Affäre
Daily Dispatch[9] 1898 Avusa East London 33.535 Ostkap Englisch
Daily News[10] 1878 Independent Newspapers Durban 56.256 KwaZulu-Natal Englisch Als Natal Mercantile Advertiser gegründet
Daily Sun[11] 2002 Naspers Johannesburg 463.691 Gauteng, Ostkap, KwaZulu-Natal und Freistaat Englisch
Diamond Field Advertiser[12] 1878 Independent Newspapers Kimberley 8.954 Nordkap Englisch
The Herald[13] 1845 Avusa Port Elizabeth 30.230 Ostkap Englisch Älteste noch erscheinende Zeitung Südafrikas
Isolezwe[14] 2002 Independent Newspapers Durban 58.848 KwaZulu-Natal isiZulu Einzige bedeutende Zeitung, die nicht auf Englisch oder Afrikaans erscheint
The Mercury[15] 1852 Independent Newspapers Durban 40.526 KwaZulu-Natal Englisch
Pretoria News[16] 1898 Independent Newspapers Pretoria 28.055 Gauteng, Mpumalanga und Nordwest Englisch
Die Son[17] 2003 Naspers Kapstadt 184.179 Westkap, freitags auch landesweit Afrikaans Einzige afrikaanssprachige Boulevardzeitung des Landes
The Sowetan[18] 1981 Avusa Johannesburg 118 261 Gauteng Englisch
The Star[19] 1887 Independent Newspapers Johannesburg 171.542 überregional, hauptsächlich Gauteng Englisch Erschien zunächst als Eastern Star in Grahamstown und zog 1889 nach Johannesburg um.
The Times[20] 2007 Avusa Johannesburg 130.000[21] überregional Englisch Entstand als Ergänzung der Sunday Times und wird an Neuabonennten von dieser verschickt
Volksblad[22] 1904 Naspers Bloemfontein 27.669 Freistaat und Nordwest Afrikaans älteste afrikaanssprachige Tageszeitung
The Witness[23] 1846 Naspers Pietermaritzburg 23.804 KwaZulu-Natal Englisch hieß früher The Natal Witness

Wochenzeitungen[Bearbeiten]

Name Seit Verlag Redaktionssitz Auflage Verbreitungsgebiet Sprache Anmerkungen
City Press[24] 1982 Naspers Johannesburg 187.741 überregional Englisch Als Golden City Press gegründet
Financial Mail[25] 1959 BDFM Publishers (Pty) Ltd Johannesburg 29.745 überregional Englisch Wirtschafts- und Finanzmagazin
The Independent on Saturday[26] 1998 Independent Newspapers Durban 56.220 KwaZulu-Natal Englisch
Mail & Guardian[27] 1985 M&G Media Johannesburg 48.291 überregional Englisch bis 1995 Weekly Mail, 1990 kurzfristig The Daily Mail, nach dem Einstieg von The Guardian in den heutigen Namen umbenannt
Rapport[28] 1970 Naspers Johannesburg 313.528 überregional Afrikaans Fusionszeitung aus
  • Die Beeld
  • Dagbreek
Soccer Laduma[29] 1997 Naspers Johannesburg 295.833 überregional Englisch Fußballzeitung
Sunday Independent[30] 1995 Independent Newspapers Johannesburg 41.464 überregional, hauptsächlich KwaZulu-Natal, Gauteng und Nordkap Englisch
Sunday Sun[31] 2001 Naspers Johannesburg 195.850 überregional, wird auch in Botswana, Lesotho und Swasiland verkauft Englisch Sonntagsausgabe der Daily Sun
The Sunday Times[32] 1906 Avusa Johannesburg 504.657 überregional Englisch
Sunday Tribune[33] 1935 Independent Newspapers Durban 113.577 KwaZulu-Natal Englisch
Sunday World[34] 1999 Avusa Johannesburg 142.912 Gauteng, Mpumalanga, Limpopo und Nordwest Englisch
The Post[35] 1955 Independent Newspapers Durban 49.548 KwaZulu-Natal und Gauteng Englisch hieß bis 1960 Golden City Post. Ursprünglich mit Sitz in Johannesburg und an Schwarze gerichtet, wendet sich es heute an die indischstämmige Bevölkerungsgruppe

Frühere bedeutende Zeitungen[Bearbeiten]

Name Von Bis Erscheinungs-
weise
Sprache Beschreibung
Cape Town Gazette and African Advertiser
Kaapsche Stads Courant en Afrikaansche Berigter
1800 1826 vierzehntäglich Englisch und Niederländisch Erste Zeitung Südafrikas und staatliches Bekanntmachungsorgan, wurde 1826 von der Governement Gazette abgelöst.
The Friend 1850 1985 täglich Englisch Erschien zunächst wöchentlich auf Englisch und Niederländisch, seit 1894 nur noch auf Englisch. Dass die Zeitung in Bloemfontein und damit in der Burenrepublik Oranje-Freistaat beheimatet und sowohl liberal als auch proburisch war, machte sie zu einem eigentümlichen Sonderfall. Autoren waren u. a. Arthur Conan Doyle und Rudyard Kipling. Erschien seit den 1890ern täglich und kam während des Burenkriegs kurzzeitig unter britische Kontrolle. 1985 eingestellt.
Die Afrikaanse Patriot 1876 1904 wöchentlich Afrikaans Von der Genootskap van Regte Afrikaners gegründet, war das erste afrikaanssprachige Presseerzeugnis und wollte diese Sprache als Schriftsprache fördern. Erschien zuerst monatlich, seit 1878 wöchentlich. Zunächst populär, kostete die spätere Unterstützung der britischen Kolonialregierung der Zeitung die meisten Leser und damit schließlich die Existenz. Erhielt mit Paarl Post einen weniger politischen Nachfolger, der bis heute erscheint.
Rand Daily Mail 1902 1985 täglich Englisch Nahm eine Anti-Apartheid-Haltung ein, wurde 1985 eingestellt, worauf einige Journalisten der Zeitung die Weekly Mail gründeten, die heute unter dem Namen Mail & Guardian erscheint.
The Indian Views 1914 1972 wöchentlich Gujarati, Englisch Hatte einen beträchtlichen Einfluss in konservativen Kreisen der indischstämmigen Bevölkerungsgruppe. Unabhängige Zeitung in Durban, langfristig unter der Herausgeberschaft von Moosa Ismail Meer.
Die Transvaler 1937 1993 täglich Afrikaans Von der Nationalen Partei gegründet, die Hendrik Verwoerd als ersten Chefredakteur einsetzte, der später Premierminister von Südafrika wurde. Stand für Afrikaanernationalismus und war während des Zweiten Weltkriegs prodeutsch eingestellt. Nachdem Nasionale Pers 1974 in Transvaal mit Beeld eine eigene Zeitung herausbrachte, verlor Die Transvaler an Boden, ihr Herausgeber Perskor stellte sie 1993 ein.
Vrye Weekblad 1988 1994 wöchentlich Afrikaans Unabhängige Zeitung im Besitz der Redakteure, nahm eine Anti-Apartheid-Haltung ein; griff mit zahlreichen Enthüllungen über geheime Aktionen der Sicherheitsbehörden das Apartheid-System an. Wurde mit zahlreichen Prozessen überzogen, die sie schließlich in den Bankrott trieben.
New Nation 1985 1997 wöchentlich Englisch Von der katholischen Bischofskonferenz Südafrikas unterhaltene Zeitung, nahm eine Anti-Apartheid-Haltung ein und wurde deswegen mehrfach gebannt

Literatur[Bearbeiten]

  • C.A Giffard und W.A. Hachten: Total Onslaught: The South African Press under Attack, Macmillan South Africa, Johannesburg 1984
  • Johan Muller Press Houses at War: A Brief History of Nasionale Pers and Perskor in: The Press in South Africa, herausgegeben von Keyan Tomaselli, Ruth Tomaselli und Johan Muller. London, John Currey 1987
  • Gordon S. Jackson: Breaking Story: The South African Press, Westview 1993
  • Keyan Tomaselli, Ruth Tomaselli und Johan Muller (Herausgeber): Narrating the Crisis: Hegemony and the South African Press (Critical Studies in African Media & Culture, 3), 2001

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. South African Government Information - Communication (englisch)
  2. World Association of Newspapers: Oldest newspapers still in circulation (englisch)
  3. Website von Business Day
  4. Website von Deeld
  5. Website von Die Burger
  6. Website von Cape Argus
  7. Website von Cape Times
  8. Website von The Citizen
  9. Website von Daily Dispatch
  10. Website von Daily News
  11. Website von Daily Sun
  12. Website von Diamond Field Advertiser
  13. Website von The Herald
  14. Website von Isolezwe
  15. Website von The Mercury
  16. Website von Isolezwe
  17. Website von Die Son
  18. Website von The Sowetan
  19. Website von The Star
  20. Website von The Times
  21. Eigenangabe des Verlags
  22. Website von Volksblad
  23. Website von The Witness
  24. Website von City Press
  25. Website von Financial Mail
  26. Website von The Independent on Saturday
  27. Website von Mail & Guardian
  28. Website von Rapport
  29. Website von Soccer Laduma
  30. Website von Sunday Independent
  31. Keine Homepage
  32. Website von The Sunday Times
  33. Website von Sunday Tribune
  34. Website von Sunday World
  35. Website von The Post

Weblinks[Bearbeiten]