Lube Macerata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lube Macerata
Italienischer Volleyball-Verband
Vereinsdaten
Gründung 1990
Adresse Zona Artigianale Capoluogo, 5
I - 62010 Treia - Macerata
Präsident Simona Sileoni
Vereinsfarben Weiß-Rot
Homepage http://www.lubevolley.it/
Volleyball-Abteilung
Liga Serie A1
Spielstätte Palazzetto dello Sport Fontescodella Macerata
Trainer Ferdinando De Giorgi
Co-Trainer Massimo Caponeri
Erfolge Italienischer Meister 2006, 2012
4x Italienischer Pokalsieger
2001, 2003, 2008, 2009
2x Italienischer Superpokalsieger
2006, 2008
Champions League-Sieger 2002
3x CEV-Pokal-Sieger
2001, 2005, 2006
Sieger Challenge-Cup 2011
letzte Saison Meister
(Stand: 19. Juli 2012)

Lube Macerata ist ein Volleyballverein aus Macerata (Provinz Marken), der in der ersten italienischen Liga und in der Champions League spielt. Der vollständige Name, der sich durch die unterschiedlichen Sponsoren mehrmals geändert hat, lautet derzeit Cucine Lube Banca Marche Macerata.

Nationale Liga und Pokal[Bearbeiten]

Elf Jahre nach seiner Gründung gewann der Verein 2001 im Pokalwettbewerb seinen ersten Titel. 2003 wiederholte Macerata diesen Erfolg. In der Saison 2005/06 wurde Lube zum ersten Mal italienischer Meister und gewann zusätzlich den Supercup. 2012 wurde Lube erneut italienischer Meister.

Europapokal[Bearbeiten]

Der Champions-League-Sieger von 2002, der in der Saison 2005/06 zum dritten Mal den CEV-Pokal gewann, spielt in der Saison 2006/07 erneut in der Champions League. In Gruppe C treffen die Italiener auf den österreichischen Vertreter Aon hotVolleys Wien sowie Lewski Sofia (Bulgarien), SKRA Belchatow (Polen), Knack Randstad Roeselare (Belgien) und Olympiakos Piräus (Griechenland). Jede Mannschaft bestreitet je fünf Heim- und fünf Auswärtsspiele.

2011 gewann Lube Macerata den Challenge Cup.

Weblinks[Bearbeiten]