Lucas Sebastián Haedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lucas Sebastián Haedo Straßenradsport
Lucas Haedo bei der Tour de Romandie 2010
Lucas Haedo bei der Tour de Romandie 2010
zur Person
Geburtsdatum 18. April 1983
Nation ArgentinienArgentinien Argentinien
zum Team
Aktuelles Team Cannondale
Disziplin Straße
Funktion Fahrer
Fahrertyp Sprinter
Team(s)
2007 (1.06.-1.09.)
2008-2009
2010-2012
2013
2014
Rock Racing Team
Colavita/Sutter Home-Cooking Light
Team Saxo Bank
Cannondale Pro Cycling
Sky Dive Dubai
Infobox zuletzt aktualisiert: 20. November 2013

Lucas Sebastián Haedo (* 18. April 1983 in Chascomus, Buenos Aires) ist ein argentinischer Radrennfahrer. Er ist ein jüngerer Bruder von Juan José Haedo und hat wie dieser seine Stärken im Sprint. Lucas Haedo ist 1,73 Meter groß, dabei beträgt sein Renngewicht 64 Kilogramm.

Lucas Sebastian Haedo gewann 2004 den Gran Premio Macario und eine Etappe beim Giro della Provincia di Cosenza. Im nächsten Jahr gewann er jeweils ein Teilstück bei der Vuelta Ciclista a Cartagena und bei der Vuelta a Segovia und bei der Vuelta a León war er gleich zweimal erfolgreich. 2006 gewann er die vierte Etappe der Volta a Galicia. In der Saison 2007 fuhr er zeitweise für das Rock Racing Team und gewann dort eine Etappe beim International Cycling Classic. Von 2008 bis 2009 fuhr Haedo für das US-amerikanische Continental Team Colavita/Sutter Home-Cooking Light, wo er zu Beginn der Saison zwei Teilstücke der Vuelta a Mendoza gewann und zweiter der Nordamerika-Rangliste wurde.. Seit 2010 ist der Argentinier ein Mitglied des dänischen Team Saxo Bank und fährt dort an der Seite seines Bruders Juan José. Neben Helferdiensten in der Sprintvorbereitung für diesen kämpft Lucas Sebastián aber auch selbst um Topplatzierungen.

Seine Saison 2012 startete Haedo Ende Januar in seiner argentinischen Heimat bei der Tour de San Luis, wo er als 78. der Gesamtwertung abschloss. Im Massensprint der zweiten Etappe erhielt er seine erste Chance und wurde Sechster. Auch auf dem siebten und letzten Tagesabschnitt arbeiteten seine Mannschaftskollegen noch einmal für ihn, Haedo belegte im Sprint den siebten Rang. In den Sprints der ersten und sechsten Etappe unterstützte Lucas Sebastián dagegen seinen Bruder im Sprintfinale.

Erfolge[Bearbeiten]

2004
2005
2008
2009
2014

Weblinks[Bearbeiten]