Lufterfrischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Lufterfrischern versteht man Haushaltschemikalien, die als Desodorant oder Duftspender in Räumen eingesetzt werden. Die Duftstoffe können auf unterschiedliche Weisen in der Raumluft verteilt werden:

per Elektroverdampfer
mit Gel oder Flüssigkeit gefüllte Geräte, die die Duftstoffe in die Luft abgeben, zerstäuben oder verdampfen
per Sprühdose
Raumluftsprays, die in Innenräumen versprüht werden

Die eingesetzten Duftstoffe wie Hydroxycitronellal, Cinnamal oder Lyral (Hydroxyisohexyl-3-cyclohexen-carboxaldehyd) sind u.a. auch für ihre allergisierende Wirkung bekannt.[1][2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Aromalampe, Duftbaum, Luftbefeuchter

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen zum Thema Lufterfrischer. hepa luftreiniger. Abgerufen am 22. März 2013.
  2. Johansen JD, Frosch PJ, Svedman C, Andersen KE, Bruze M, Pirker C, Menné T.: Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene carboxaldehyde- known as Lyral: quantitative aspects and risk assessment of an important fragrance allergen. In: Contact Dermatitis. Jun;48, Nr. 6, 2003, S. 310–316. PMID 14531869.