M27 Infantry Automatic Rifle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
M27 Infantry Automatic Rifle
M27 Infantry Automatic Rifle.jpg
Allgemeine Information
Militärische Bezeichnung: M27 IAR
Einsatzland: USA
Entwickler/Hersteller: Heckler & Koch
Entwicklungsjahr: 2009
Waffenkategorie: Sturmgewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 937 mm
Gewicht: (ungeladen) 3,6 kg
Lauflänge: 420 mm
Technische Daten
Kaliber: 5,56 × 45 mm
Mögliche Magazinfüllungen: 30/100/150 Patronen
Munitionszufuhr: Stangenmagazin
Trommelmagazin
Feuerarten: Einzelfeuer
Vollautomatik
Montagesystem: Picatinny-Schiene
Bajonett
Verschluss: Drehkopfverschluss
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

Das M27 Infantry Automatic Rifle (M27 IAR) ist ein Gewehr (Selbstladebüchse), das im Rahmen des Infantry Automatic Rifle Program („IAR“) entwickelt wurde, um das M249 des US Marine Corps zu ergänzen. Es traten am Auswahlverfahren für das IAR neben Heckler & Koch auch Colt, FN Herstal und Magpul an, wobei Heckler & Koch mit dem M27 die Ausschreibung für sich entscheiden konnte. Im Jahr 2010 wurden 458 Waffen an verschiedene Einheiten verteilt um die Waffe im Feld zu testen. Die Waffe war vor allem im Häuserkampf besser geeignet, da es wendiger ist als das M249, welches dort nur als Unterstützungswaffe zu gebrauchen ist. Daraufhin wurde im Mai 2011 beschlossen, dass das M27 das M249 komplett ersetzen soll. Für Einheiten, die sich gegen das M27 entscheiden, wollte man das M249 noch behalten. [1] Die Kosten werden mit 23,6 Millionen US-$ für 6500 Stück beziehungsweise einem Stückpreis von 3630 US-$ veranschlagt.[2]

Technik[Bearbeiten]

Der technische Aufbau basiert auf dem HK416, welches wiederum auf dem G36 basiert. Es hat einen Drehkopfverschluss und ist ein Gasdrucklader mit einem Gestänge. Die Abzugsgruppe erlaubt Einzelfeuer und Vollautomatik. Die Bedienung ist so gestaltet, dass vieles an die Bedienung des M16 erinnert. Die Waffe verfügt des Weiteren über Picatinny-Schienen und kann auch Bajonette aufnehmen.[3] Es können STANAG-Magazine und Beta-C- sowie Armatec-Magazine mit 100 beziehungsweise 150 Patronen verwendet werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: M27 IAR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDan Lamothe: Marines swap firepower for accuracy with IAR. In: Marine Corps Times. Gannet Company, 29.6.2011, abgerufen am 27. Juli 2011 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatContracts for Friday December 19th 2008. Verteidigungs Ministerium der Vereinigten Staaten von Amerika, 19. Dezember 2008, abgerufen am 25. Juni 2010 (defense.gov, englisch).
  3. Steve: M27 Infantry Automatic Rifle. Steve, 7. Juni 2010, abgerufen am 25. Juni 2010 (englisch).