Malcolm Elliott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malcolm Elliott (linker Fahrer) beim Jersey Town Criterium 2009

Malcolm Elliott (* 1. Juli 1961 in Sheffield) ist ein ehemaliger britischer Radrennfahrer und aktueller Sportlicher Leiter eines Radsportteams.

Malcolm Elliott begann seine Karriere 1984 bei dem britischen Radsportteam TI-Tower Housewares-Royale. In seinem ersten Jahr gewann er zwei Etappen beim Milk Race. Auch in den nächsten zwei Jahren gewann er dort wieder jeweils zwei Etappen. 1987 war er sogar fünfmal erfolgreich und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Auch in den Jahren 1988 bis 1990 war er wieder bei der mittlerweile in Tour of Britain umbenannten Rundfahrt erfolgreich. Außerdem gewann er die Punktewertung bei der Vuelta a Espana. 1993 wurde er britischer Meister und gewann den Atlanta Grand Prix wie auch 1994. 1997 beendete er dann seine Karriere, bis er 2003 wieder anfing mit dem Radsport. Er gewann in seinem ersten Jahr nach der Pause den Havant International Grand Prix. 2004 sicherte er sich zwei Teilstücke beim FBD Insurance Rás und 2005 war er einmal erfolgreich und wurde Gesamtzweiter. In der Saison 2007 konnte Elliott den Rutland-Melton Cicle Classic im Alter von 45 Jahren für sich entscheiden. Während der Saison 2011 beendete er seine Karriere und wurde Sportlicher Leiter bei Motorpoint (aktueller Name: Node 4-Giordana Racing).

Erfolge[Bearbeiten]

1984
1985
1986
  • zwei Etappen Milk Race
1987
  • fünf Etappen und Gesamtwertung Milk Race
1988
1989
  • eine Etappe Tour of Britain
1990
  • eine Etappe Tour of Britain
1991
1993
1994
  • Atlanta Grand Prix
2003
2004
2005
  • eine Etappe FBD Insurance Rás
2007

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]