Marcus Giamatti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcus Bartlett Giamatti (dʒiəˈmɑːti; * 3. Oktober 1961) in New Haven, Connecticut[1]ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der überwiegend in Fernsehserien auftritt. Bekannt wurde er durch seine Rolle Peter Gray als ein reguläres Mitglied der Besetzung der CBS-Drama-Serie Für alle Fälle Amy.

Leben[Bearbeiten]

Giamatti ist der Sohn von Toni Marilyn (née Smith) und des ehemaligen Präsidenten der Yale University und Major League Baseball Commissioners Angelo "Bart" Bartlett Giamatti.[2] Sein jüngerer Bruder ist der Oscar-nominierte Schauspieler Paul Giamatti. Er besuchte die Foote School, Hopkins School und das Bowdoin College in Brunswick, Maine, wo er Mitglied der Delta Kappa Epsilon-Bruderschaft war. Schließlich studierte er an der Yale University in New Haven, Connecticut. Als Absolvent der Yale School of Drama erhielt er den Carole Dye Award for Excellence in Acting.[3]

Giamatti begann seine Karriere in der Soapopera One Life to Live, ist aber wahrscheinlich am bekanntesten für seine regelmäßige Rolle in der CBS-Drama-Serie Für alle Fälle Amy, wo er die Titelfigur Peter Gray im Laufe von sechs Staffeln der Serie spielte. Er hatte auch Gastrollen in einer Reihe von populären Serien wie Akte X, Homicide, Monk, The Mentalist und Dr. House. Seltener hatte er Filmrollen wie in Mr. & Mrs. Bridge, Armadillo Bears – Ein total chaotischer Haufen, und dem biografischen Fernsehfilm Die Silicon Valley Story.[4]

Giamatti ist ein versierter Musiker, er spielt Bassgitarre in verschiedenen Bands in Los Angeles, einschließlich der Alternative Folk-Rock-Gruppe Olivea und der Jam-Band Rebel Soul.

Giamatti warf den zeremoniellen ersten Pitch der 1989er World-Series-Eröffnung als Respekt für seinen kurz vorher verstorbenen Vater in Oakland, Kalifornien.

In jüngerer Zeit war er als Gast in Staffel 3 der Serie Fringe – Grenzfälle des FBI und in der letzten Staffel von The Closer zu sehen. 2007 spielte er den Onkel Lou in dem Drama On the Doll. 2012 trat er in einer relevanten Nebenrolle in der Serie Common Law auf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pittsburg Gazette (englisch)
  2. http://www.nytimes.com/1990/07/01/style/kathryn-h-meisle-and-marcus-b-giamatti-wed.html
  3. / Marcus Giamatti in der TCM (englisch)
  4. http://movies.nytimes.com/person/26679/Marcus-Giamatti/filmography

Weblinks[Bearbeiten]