Brunswick (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brunswick
Hauptstraße durch Brunswick 1906
Hauptstraße durch Brunswick 1906
Lage in Maine
Brunswick (Maine)
Brunswick
Brunswick
Basisdaten
Gründung: 1628 / 1738
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County:

Cumberland County

Koordinaten: 43° 55′ N, 69° 58′ W43.910833333333-69.96305555555619Koordinaten: 43° 55′ N, 69° 58′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 20.278 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 167,3 Einwohner je km²
Fläche: 140,4 km² (ca. 54 mi²)
davon 121,2 km² (ca. 47 mi²) Land
Höhe: 19 m
Postleitzahl: 04011
Vorwahl: +1 207
FIPS:

23-08430

GNIS-ID: 563088
Website: www.brunswickme.org

Brunswick ist eine Stadt (Town) im Cumberland County im Süden des US-amerikanischen Bundesstaates Maine.

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt nahe der Atlantikküste im Osten des Cumberland County und nur etwa 30 km nordöstlich von Portland. Brunswick hat eine Fläche von 140,4 km², wovon 19,3 km² Wasser sind.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung des United States Census Bureau von 2000 gab es in der Stadt 21.172 Einwohner, 8150 Haushalte und 5150 Familien, die in der Stadt wohnten. Die Bevölkerungsdichte lag bei 174,7 Personen / km². Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 94,35 % weißer Bevölkerung, 1,71 % Afroamerikaner, 0,23 % amerikanische Ureinwohner, 1,67 % Asiaten, 0,06 % pazifische Insulaner, 0,63 % anderer Herkunft und 1,36 % Mischlinge. 1,62 % sind Latinos unterschiedlicher Abstammung.

Von den 8150 Haushalten hatten 31,1 % Kinder unter 18 Jahren, die im Haushalt lebten. 51,6 % waren verheiratete, zusammenlebende Paare. 8,70 % waren allein erziehende Mütter, 36,8 % waren keine Familien. 30,8 % aller Haushalte waren Single-Haushalte und in 13,5 % lebten Menschen älter als 65 Jahre. Die Durchschnittshaushaltsgröße betrug 2,34 und die durchschnittliche Familiengröße war 2,95 Personen.

23,0 % der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 14,10 % zwischen 18 und 24, 26,90 % zwischen 25 und 44, 20,50 % zwischen 45 und 64, und 15,50 % waren 65 Jahre alt oder älter. Das Durchschnittsalter betrug 36 Jahre. Auf 100 weibliche Personen aller Altersgruppen kamen 93,10 männliche Personen. Auf 100 Frauen im Alter von 18 Jahren und darüber kamen 89,0 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 40.402 USD, das Durchschnittseinkommen einer Familie belief sich auf 49.088 USD. Männer hatten ein durchschnittliches Einkommen von 32.141 USD, Frauen 24.927 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 20.322 USD. 8,0 % der Bevölkerung und 5,0 % der Familien leben unterhalb der Armutsgrenze.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1628 wurde an den Wasserfällen des Androscoggin Flusses eine Siedlung errichtet. 1738 erhielt der Ort die Stadtrechte und wurde zu Ehren des Hauses Braunschweig benannt. Brunswick ist Heimat des Bowdoin Colleges und der Naval Air Station Brunswick. In mehreren historischen Stadtbezirken stehen Herrenhäuser der früheren Schiffskapitäne, die vorwiegend in einem griechisch neoklassischem Baustil. Dazu sind auch viele Gebäude im sog. amerikanischen Bundesstil des frühen 19. Jahrhunderts errichtet worden. Eine mit Bäumen gesäumte Promenade verbindet das Bowdoin College mit der Innenstadt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In der Stadt ansässige Filialen größerer Wirtschaftsbetriebe und Hauptarbeitgeber sind:

  • L.L. Bean – Versandhandel für Kleidung und Outdoor-Ausrüstung
  • Bath Iron Works – Schiffswerft für Kriegsschiffe
  • MBNA – Kreditkartenaussteller
  • mehrere Betriebe aus dem Fiberglas-Bereich
  • mehrere Betriebe des Gesundheitswesens, zuständig für Maines Mid-Coast

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt ist durch die Interstate 295 an das Autobahnnetz angeschlossen. Durch das Stadtgebiet verlaufen außerdem der U.S. Highway 1 sowie der U.S. Highway 201. Die Bahnstrecken Portland–Rockland, Brunswick–Skowhegan und Brunswick–Lewiston binden die Stadt an das Schienennetz an. Personenverkehr auf der Schiene wird in den Sommermonaten von Brunswick nach Rockland mit Ausflugszügen angeboten. Im Fernverkehr gibt es eine tägliche Anbindung nach Portland (Maine) und Boston.

Die Stadt hatte von 1896 bis 1937 einen Straßenbahnbetrieb, der aus Überlandlinien nach Bath, Lewiston und Portland bestand. Der Androscoggin River, der durch Brunswick fließt, ist nicht schiffbar.

Sehenswürdigkeit[Bearbeiten]

In Brunswick steht das Joshua L. Chamberlain Museum, das der Erinnerung an den Kriegshelden der Union, den Gouverneur Maines und den Präsidenten des Bowdoin-Colleges, Joshua L. Chamberlain gewidmet ist. Chamberlain liegt auch in Brunswick auf dem Pine Grove Cemetery begraben.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brunswick, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien