Marek Svatoš

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Marek Svatoš Eishockeyspieler
Marek Svatoš
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Juni 1982
Geburtsort Košice, Tschechoslowakei
Größe 178 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #40
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 7. Runde, 227. Position
Colorado Avalanche
Spielerkarriere
1996–2000 HC Košice
2000–2002 Kootenay Ice
2002–2010 Colorado Avalanche
2010 HK Awangard Omsk
2010–2011 Nashville Predators
2011 Ottawa Senators
2013 HC Slovan Bratislava

Marek Svatoš (* 17. Juni 1982 in Košice, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der bis 2013 für den HC Slovan Bratislava in der Kontinentalen Hockey-Liga auf der Position des rechten Angriffsspielers spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Svatoš wurde beim NHL Entry Draft 2001 an 227. Stelle von der Colorado Avalanche ausgewählt. Sein erstes NHL-Spiel bestritt Svatoš in der Saison 2003/04, woraufhin er auch weiterhin gute Leistungen zeigte. Sein ersten Hattrick in der NHL gelang Svatoš gegen die Calgary Flames beim 7:3 Sieg der Avalanche. Svatoš wurde ins slowakische Nationalteam berufen und spielte bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin für die Slowakei.

Am 9. März 2006 wurde bekannt, dass Svatoš eine Fraktur an der rechten Schulter erlitten hatte, die dazu führte, dass er den Rest der Saison 2005/06 pausieren musste. Bis zum Zeitpunkt der Verletzung hatte Svatoš neun spielentscheidende Tore geschossen, was ihm den ersten Platz in den Statistiken verschaffte und gleichzeitig einen NHL-Rekord für einen Rookie bedeutete. Außerdem war er mit 32 Toren einer der besten Scorer unter den Rookies.

Die Saison 2006/07 bedeutete einen herben Rückschlag für Svatoš, der in 66 Spielen nur 15 Tore und 15 Assists erzielen konnte und damit weit hinter den Erwartungen zurückblieb, was mit seiner schweren Verletzung in Verbindung gebracht wurde. Auch in der Spielzeit 2007/08 konnte er punktemäßig nicht an seine beste Saison anknüpfen.

Im Sommer 2010 erhielt er keinen neuen Vertrag bei der Avalanche und wechselte in die Kontinentale Hockey-Liga zum HK Awangard Omsk, für den er in 19 Partien acht Scorerpunkte erzielte. Ende Dezember 2010 wurde sein Vertrag in Omsk aufgelöst, am 28. Dezember 2010 nahmen ihn die St. Louis Blues aus der NHL unter Vertrag.[1] Um für die Blues in der NHL spielen zu dürfen, musste Svatoš der Liga über die Waiver-Liste beitreten, das heißt, dass jedes NHL-Team ihn innerhalb von 48 Stunden verpflichten konnte, ohne den Blues eine Gegenleistung entgegenzubringen. Schließlich wurde der Flügelspieler am 29. Dezember von den Nashville Predators vom Waiver verpflichtet.[2] Im Februar 2011 wurde er erneut auf die Waiverliste gesetzt und von den Ottawa Senators ausgewählt. Für die Senators absolvierte er 19 weitere NHL-Partien. Anschließend pausierte Svatoš vom Profisport und kehrte erst im Januar 2013 aufs Eis zurück, als er einen Vertrag über vier Monate Laufzeit vom HC Slovan Bratislava aus der Kontinentalen Hockey-Liga erhielt.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1999–00 HC Košice Extraliga 19 2 2 4 0
2000–01 Kootenay Ice WHL 39 23 18 41 47 11 7 2 9 26
2001–02 Kootenay Ice WHL 53 38 39 77 58 21 12 6 18 40
2002 Kootenay Ice MemCup 4 1 4 5 4
2002–03 Hershey Bears AHL 30 9 4 13 10
2003–04 Colorado Avalanche NHL 4 2 0 2 0 11 1 5 6 2
2004–05 Hershey Bears AHL 72 18 28 46 69
2005–06 Colorado Avalanche NHL 61 32 18 50 60
2006–07 Colorado Avalanche NHL 66 15 15 30 46
2007–08 Colorado Avalanche NHL 62 26 11 37 32
2008–09 Colorado Avalanche NHL 69 14 20 34 34
2009–10 Colorado Avalanche NHL 54 7 4 11 35 3 1 0 1 2
2010–11 HK Awangard Omsk KHL 19 3 5 8 14
2010–11 Nashville Predators NHL 9 1 2 3 2
Ottawa Senators NHL 19 3 2 5 8
WHL gesamt 92 61 57 118 105 32 19 8 27 66
AHL gesamt 102 27 32 59 79
NHL gesamt 344 100 72 172 217 14 2 5 7 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. tsn.ca, Blues sign Svatos to a one-year contract
  2. tsn.ca, Predators trump Blues; claim forward Svatos off waivers