Mariano Puerta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mariano Puerta Tennisspieler
Mariano Puerta
Nationalität: ArgentinienArgentinien Argentinien
Geburtstag: 19. September 1978
Größe: 180 cm
Gewicht: 78 kg
1. Profisaison: 1998
Rücktritt: 2009
Spielhand: Links
Trainer: Guillermo Pérez-Roldán
Preisgeld: 1.781.372 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 128:118
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 9 (15. August 2005)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 42:54
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 68 (2. August 1999)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Mariano Puerta (* 19. September 1978 in San Francisco, Córdoba) ist ein ehemaliger argentinischer Tennisspieler.

Puerta war seit 1995 Profispieler. In seiner Karriere gewann er drei ATP-Turniere, alle auf Sand: Palermo (1998), Bogotá (2000) und Casablanca (2005).

Nachdem ihm die Einnahme von Clenbuterol nachgewiesen werden konnte, wurde Puerta 2003 für neun Monate gesperrt. Die deutliche Gewichtszunahme in dieser Zeit brachte ihm den Spitznamen „el gordo“ (der Dicke) ein.

Im Juni 2005 erreichte er bei den French Open sein erstes Grand-Slam-Finale. Anschließend wurde jedoch bekannt, dass Puerta auch dort positiv auf Etilefrin getestet wurde. Mariano Puerta wurde am 21. Dezember 2005 für acht Jahre gesperrt, legte gegen das Urteil jedoch Einspruch ein. Am 12. Juli 2006 wurde eine Reduzierung der Sperre auf zwei Jahre bekanntgegeben.

Am 5. Juni 2007 gab er beim Challenger Turnier in Sassuolo sein Comeback, für welches er eine Wildcard bekam. Er besiegte nach seiner Dopingpause Joseph Sirianni aus Australien mit 6:4, 6:3.

Weblinks[Bearbeiten]