Michael V. Gazzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Vincente Gazzo (* 5. April 1923 in Hillside, New Jersey; † 14. Februar 1995 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler sowie Drehbuch- und Bühnenautor.

Leben[Bearbeiten]

Michael Gazzo wuchs mit seinem Bruder Frank und seiner Schwester Anne in New York City auf, wo er bereits früh seine Liebe für das Theater entdeckte. Doch erst nach seiner Teilnahme als Soldat im Zweiten Weltkrieg konnte er seine Schauspielausbildung bei dem aus Deutschland stammenden Theaterschauspieler Erwin Piscator komplettieren.

Gazzos Karriere begann jedoch als Bühnenautor, so auch für das Werk A Hatful of Rain, das sich bereits 1955 mit dem heute noch aktuelleren Thema des Drogenmissbrauchs beschäftigte. Das Stück sollte Gazzos Meisterwerk werden, da es im Jahr 1955 nicht weniger als 389 Aufführungen davon gab, und die Schauspieler Ben Gazzara und Anthony Franciosa 1956 für je einen Tony Award nominiert wurden. Als das Stück 1957 für einen Spielfilm adaptiert werden sollte, schrieb Gazzo auch dafür das Drehbuch. Franciosa, den Regisseur Fred Zinnemann als Darsteller gewinnen konnte, erhielt eine Oscar-Nominierung.

Auf der anderen Seite erwies sich Gazzos zweites und letztes Stück, The Night Circus, als Flop, da dieses 1958 nach nur sieben Vorstellungen wegen ausbleibendem Publikum eingestellt wurde.

Anfang der 1950er Jahre begann Gazzo als Schauspieler zu arbeiten, wenngleich seine Arbeit bis auf wenige Ausnahmen auf Gastauftritte in Fernsehserien beschränkt war. Einer seiner bekanntesten Spielfilme war der 1974 produzierte Kultfilm Der Pate – Teil II, für welchen Gazzo 1975 eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller erhielt. Aufgrund seines mediterranen Äußeren wurden Gazzo vor allem südländische Charakterrollen offeriert, so auch 1978 in König der Zigeuner, einem weiteren bekannten Film, in dem Gazzo mitwirkte.

Michael V. Gazzo war verheiratet, und hatte mit seiner Frau Grace drei Kinder.

Er stand noch bis kurz vor seinem Tod vor der Kamera, und erlag im Februar 1995, im Alter von 71 Jahren, einem Schlaganfall.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Schauspieler[Bearbeiten]

Drehbuchautor[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]