NGC 4244

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 4244
Hochaufgelöste Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Hochaufgelöste Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 4244
Sternbild Jagdhunde
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 17m 29,54s[1]
Deklination +37° 48′ 25,7″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)cd: sp HII  [2]
Helligkeit (visuell) 10,0 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 10,7 mag [3]
Winkel­ausdehnung 15,84′ × 2,45′ [1]
Flächen­helligkeit 13,6 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC-4631-Gruppe (LGG 291)  [4]
Rotverschiebung (+811 ± 2) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit +243 km/s  [1]
Entfernung 15 Mio. Lj  
Durchmesser 75.000 Lj
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 17. März 1787
Katalogbezeichnungen
NGC 4244 • UGC 7322 • PGC 39422 • Z 187.35 • MCG +6-27-45 • IRAS 12150+3804 • 2MASX J12172965+3748255 • GC 2831 • H 5.41 • h 1167 • FGC 1402
Aladin previewer

NGC 4244 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SA(s)cd im Sternbild Jagdhunde nördlich der Ekliptik. Sie hat eine Flächenausdehnung von 15,8' × 2,5' und eine scheinbare Helligkeit von 10 mag. Die Galaxie ist rund 15 Millionen Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 75.000 Lichtjahren.
Das Objekt ist Mitglied der sogenannten Canes-Venatici-I-Gruppe, dem nächsten Nachbarn der Lokalen Gruppe, zu der u.a. M 94, M 106, NGC 4214, NGC 4395 und NGC 4449 gehören[5].

Die Galaxie wurde am 17. März 1787 von dem deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d e SIMBAD-Datenbank
  2. NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c SEDS
  4. Garcia, A. M.: General study of group membership; Astronomy and Astrophysics Supplement Series, 1993
  5. Sterne und Weltraum Mai 2005 S.64