Nello Santi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nello Santi (* 22. September 1931 in Adria, Venetien) ist ein italienischer Operndirigent.

Wirken[Bearbeiten]

Santi studierte am „Liceo musicale von Padua“ Komposition und Gesang. 1951 debütierte er in Padua als Dirigent mit Giuseppe Verdis „Rigoletto“ am Teatro Verdi. 1958 bis 1969 war er Musikdirektor des Opernhauses Zürich.

Nello Santi dirigiert meist ohne Partitur und kennt den Text des Werkes auswendig. Es sind Aufführungen bekannt, in denen Santi gleichzeitig dirigiert und für einen indisponierten Tenor die Rolle sang. Er verfügt über ein fotografisches Gedächtnis und blättert während der Vorstellung manchmal mit der linken Hand dem 1. Geiger die Seite um, weil er weiß, dass dieser eine schwierige Stelle zu spielen hat und Schwierigkeiten hat, die Seite umzublättern.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Susanne Kübler: Ein grosser Erbe einer grossen Tradition. In: Tages-Anzeiger vom 22. November 2013