Nick Spaling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Nick Spaling Eishockeyspieler
Nick Spaling
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. September 1988
Geburtsort Palmerston, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #13
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2007, 2. Runde, 58. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
2005–2008 Kitchener Rangers
2008–2010 Milwaukee Admirals
2010–2014 Nashville Predators
seit 2014 Pittsburgh Penguins

Nick Spaling (* 19. September 1988 in Palmerston, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2014 bei den Pittsburgh Penguins in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Nick Spaling begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Kitchener Rangers, für die er von 2005 bis 2008 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League aktiv war. In der Saison 2007/08 gewann der Center mit seiner Mannschaft den J. Ross Robertson Cup, den Meistertitel der OHL. Zudem erhielt er in dieser Spielzeit die William Hanley Trophy als Most Sportsmanlike Player der Liga. Während seiner Juniorenzeit wurde er im NHL Entry Draft 2007 in der zweiten Runde als insgesamt 58. Spieler von den Nashville Predators ausgewählt, für deren Farmteam Milwaukee Admirals aus der American Hockey League er von 2008 bis 2010 überwiegend spielte. In der Saison 2009/10 gab der Kanadier zudem sein Debüt in der National Hockey League für die Nashville Predators, wobei er in insgesamt 34 Spielen drei Tore vorbereitete.

In der Saison 2010/11 konnte sich Spaling einen Stammplatz bei den Nashville Predators erarbeiten und stand in insgesamt 86 Spielen auf dem Eis. Dabei erzielte er je zehn Tore und zehn Vorlagen. Zudem lief er in weiteren vier Spielen für Nashvilles AHL-Farmteam Milwaukee Admirals auf und erzielte dabei je ein Tor und eine Vorlage.

Am 27. Juni 2014 gaben die Nashville Predators bekannt, dass Spaling zusammen mit Patric Hörnqvist im Austausch für James Neal an die Pittsburgh Penguins transferiert wird.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 5 297 40 44 84 70
NHL-Playoffs 3 28 2 7 9 0
AHL-Reguläre Saison 3 131 20 34 54 51
AHL-Playoffs 1 11 0 3 3 8

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]