Nina Gnädig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nina-Friederike Gnädig in einer Szene des Films Little Paris (2008)

Nina-Friederike Gnädig (* 9. Dezember 1977[1] in Nürnberg) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Von 2002 bis 2005 erhielt Gnädig ihre Ausbildung zur Diplom-Schauspielerin an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig, die letzten beiden Studienjahre absolvierte sie im Studio am Staatsschauspiel Dresden, wo sie verschiedene kleine und mittlere Rollen spielte. Sie zog nach Berlin, wo sie bis heute lebt.

Vor der Kamera stand Gnädig für diverse Fernsehproduktionen, darunter Die Patriarchin und Ein langer Abschied. Ihre erste Kinorolle spielte sie in Dominik Grafs Der Rote Kakadu. Von Februar 2005 bis zum 1. September 2006 war Gnädig in der Sat.1-Telenovela Verliebt in Berlin als Sabrina Hofmann zu sehen. Für ihre Rolle im Kinofilm Little Paris gelangte sie in die Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2009 in der Kategorie Beste darstellerische Leistung – weibliche Nebenrolle. In der 2009 gestarteten ZDF-Serie SOKO Stuttgart spielte sie eine der Hauptrollen als Kriminalkommissarin Anna Badosi, die sie zu Beginn der 4. Staffel im Herbst 2012 aufgab.

Filmografie[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

Musikvideos[Bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nina Gnädig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Quelle: Star-Datenbank; nach ihrer Agentur Geburtsjahr 1980