Noel Fielding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Noel Fielding, 2006

Noel Fielding (* 21. Mai 1973 in Westminster, London in England) ist ein englischer Comedian, Schauspieler und Künstler.

The Mighty Boosh[Bearbeiten]

Fielding ist durch die Rolle des Vince Noir in der britischen Fernsehserie The Mighty Boosh bekannt geworden. Dort spielen er, Julian Barratt (Howard Moon) und Noel Fieldings Bruder Michael Fielding (Naboo) in den Hauptrollen.

Andere Medienauftritte[Bearbeiten]

Abgesehen von der Fernsehserie The Mighty Boosh, trat Noel Fielding in einigen anderen Channel-4-Comedy-Produktionen auf, wie zum Beispiel Nathan Barley, The IT Crowd, AD/BC: A Rock Opera und Garth Marenghi's Darkplace. 1998 trat er auch in der Sketch Show Unnatural Acts auf. Im Februar 2007 war Fielding Gast in der Sendung Never Mind the Buzzcocks. In der 21. Staffel vertrat er für drei Folgen Bill Bailey als Team-Kapitän. Seit 2009 gehört er als Nachfolger Baileys zur Stammbesetzung der Musikshow.[1] 2011 produzierte er für den Sender E4 seine erste eigene Serie, die den Titel Noel Fielding's Luxury Comedy trägt. Fielding selbst sagte über die Show, dass sie „psychedelisch und schön“ werden, aber „Charme und Persönlichkeit“ haben soll.[2] In den Musikvideos der Songs "Vlad the Impaler" und "Re-Wired" der britischen Indie-Band Kasabian spielt Fielding die Rolle des "Vlad".[3] Schon seit vielen Jahren verbindet ihn eine tiefe Freundschaft mit den Mitgliedern der Band.

Persönliches[Bearbeiten]

Noel Fielding lebt zurzeit in London. 2009 trennte er sich von seiner Langzeit-Freundin Dee Plume, Sängerin der Electropunk-Band Robots In Disguise.[4]

Trivia[Bearbeiten]

Noel Fielding bekam den Award für Sexiest Man und Best Dressed bei den NME Awards 2008 und war für den Hero Of The Year nominiert, verlor aber gegen den Babyshambles-Frontman Pete Doherty.

Filmografie[Bearbeiten]

Schauspieler

Fernsehauftritte

  • 1997: Gas
  • 1999: Comedy Café (1 Episode)
  • 2000: The Big Schmooze (1 Episode)
  • 2002: Brain Candy
  • 2003: Liquid News
  • 2003: Melbourne International Comedy Festival Gala
  • 2004: British Comedy Awards 2004
  • 2005: 28 Acts in 28 Minutes
  • 2005: Alan Partridge Presents: The Cream of British Comedy
  • 2006: British Comedy Awards 2006
  • 2006: Friday Night with Jonathan Ross (1 Episode)
  • 2006: The Big Fat Quiz of the Year
  • 2006: 1 Leicester Square
  • 2006: Soccer AM
  • 2006: The Culture Show
  • 2006: The Secret Policeman's Ball
  • 2006: TRL
  • 2007: Comic Relief's The Big One
  • 2007: Never Mind the Buzzcocks (3 Episoden)
  • 2007: The Big Fat Quiz of the Year
  • 2007: The Charlotte Church Show (1 Episode)
  • 2008: Harry Hill's TV Burp
  • 2010: The Big Fat Quiz of the Year
  • 2011: Let's Dance for Comic Relief
  • 2013: The Big Fat Quiz of the Year

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1998: Herald Angel Award winner
  • 1998: Perrier Best Newcomer winner with Julian Barratt as the double act The Mighty Boosh
  • 1999: Perrier nominee with Julian Barratt as Arctic Boosh
  • 2000: Arctic Boosh won the Barry Award at the Melbourne International Comedy Festival
  • 2001: The Boosh, first on London Live, then on Radio 4
  • 2002: Solo Edinburgh show Voodoo Hedgehog nominated for a Perrier
  • 2003: Time Out comedy award winner for outstanding achievement.
  • 2007: The Mighty Boosh won Best TV Show at the Shockwaves NME Awards 2007.
  • 2008: Best Dressed Shockwaves NME Awards 2008.
  • 2008: Sexiest Man Shockwaves NME Awards 2008.
  • 2008: Situation Comedy and Comedy Drama Royal Television Awards 2008.
  • 2008: The Mighty Boosh won Best TV Show at the Shockwaves NME Awards 2008.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.guardian.co.uk/media/2009/sep/14/noel-fielding-buzzcocks
  2. http://www.e4.com/blog/e4-blog/post/cwdcyqqdpcaifhrfbxogoo/view.e4
  3. http://vimeo.com/3939888
  4. http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/showbiz/bizarre/2522996/Pixie-Geldofs-relationship-with-Noel-Fielding-gathers-pace.html

Weblinks[Bearbeiten]