North Uist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
North Uist
Bucht auf North Uist
Bucht auf North Uist
Gewässer Nordatlantik
Inselgruppe Äußere Hebriden
Geographische Lage 57° 36′ N, 7° 20′ W57.605833333333-7.3413888888889347Koordinaten: 57° 36′ N, 7° 20′ W
Lage von North Uist
Fläche 303,05 km²
Höchste Erhebung 347 m ü. NN
Einwohner 1657 (2001)
5,5 Einw./km²
Hauptort Lochmaddy
Landsat-Foto von North Uist
Landsat-Foto von North Uist

North Uist (schottisch-gälisch: Uibhist a Tuath) ist eine Insel der Äußeren Hebriden. Im Jahr 2001 lebten auf ihr 1.657 Menschen. Sie ist mittels Dämmen mit der Nachbarinsel Benbecula (über Grimsay) sowie mit Berneray und Baleshare verbunden. Mit Ausnahme des Südostens ist die Insel sehr flach und über die Hälfte befindet sich bei Flut unter dem Meeresspiegel.

Die wichtigste Siedlung auf der Insel ist der im Norden gelegene Fischereihafen von Lochmaddy, der auch Sitz eines Museums, eines Kunstzentrums und einer Camera obscura ist. Fähren fahren von dem Dorf nach Uig auf Skye und von Otternish nach Leverburgh in die Südregion (Harris) der Insel Lewis and Harris. Andere Orte auf North Uist sind Port nan Long und Scolpaig, wo der Scolpaig Tower aus dem 19. Jahrhundert wiederersteht. Südwestlich von Lochmaddy am Knotenpunkt der Nationalstraßen A865 und der A867 liegt Clachan na Luib. Die Insel Benbecula hat einen Flugplatz, den Benbecula Airport.

Die Insel ist für ihre Vogelwelt bekannt, darunter befindet sich der Wachtelkönig, die Küstenseeschwalbe, der Basstölpel, die Grauammer und der Papageitaucher.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

North Uist hat prähistorische Überreste, darunter besonders viele Steinsetzungen, wie der Steinkreis Pobull Fhinn und die Menhire (Standing Stones) von Na Fir Bhreige, ferner die Cairns von Barpa Langass und Unival, den Broch Dun an Sticir und der TEAMPULL NA TRIONAID (Trinity Temple).

Scolpaig Tower[Bearbeiten]

Der Scolpaig Tower aus dem 19. Jahrhundert (auch MacLeod’s Folly) ist ein romantisches Bauwerk auf einer kleinen Insel im See Loch Scolpaig. Es wurde um 1830 von Alexander MacLeod im neogotischen Stil erbaut. Der Turm steht auf dem Platz eines eisenzeitlichen Brochs, von dem nichts mehr erhalten ist. Er hat einen achteckigen Grundriss, zwei Etagen und einen Zinnenkranz als Abschluss. [1]

Er dient heute als Vogelnistplatz und wird vom Council for Scottish Archaeology erhalten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: North Uist – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Scotland (RCAMS)