Over the Top (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Over the Top
Originaltitel Over the Top
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1987
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Menahem Golan
Drehbuch Stirling Silliphant
Sylvester Stallone
Produktion Yoram Globus
Menahem Golan
Musik Giorgio Moroder
Kamera David Gurfinkel
Schnitt James R. Symons
Don Zimmerman
Besetzung

Over the Top ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Menahem Golan aus dem Jahr 1987 und wurde von Cannon Films produziert. Der Film handelt von einem Trucker, der versucht, seinen entfremdeten Sohn zurückzugewinnen und Weltmeister im Armdrücken wird. Der Titel des Films bezieht sich auf eine Technik dieses Sports, bei der man sich einen Vorteil gegenüber dem Gegner verschafft.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Lincoln Hawk ist ein einsamer Trucker, der mit Wettbewerben im Armdrücken etwas Geld dazuverdient. Zwar hat er Frau und Sohn, ließ sie jedoch aufgrund von Problemen mit seinem reichen Schwiegervater früh allein. Sein zwölfjähriger Sohn Michael wird vom Großvater auf eine Militärakademie geschickt.

Als seine Ex-Frau und Michaels Mutter schwer erkrankt, bittet diese Lincoln, Zeit mit ihrem gemeinsamen Sohn zu verbringen, um ihn im Falle ihres Todes bei sich aufzunehmen. Als sie kurz darauf während einer Herz-OP stirbt, möchte ihr schwerreicher Vater mit allen Mitteln verhindern, dass sein Enkel bei Hawk, den er für einen ungehobelten Verlierer hält, aufwächst.

Weil Michael in der kurzen, gemeinsamen Zeit mit seinem Vater viel Spaß hat und dieser es schafft, zu Michael durchzudringen, entscheidet sich Michael dazu, bei seinem Vater zu leben, obwohl er bei seinem Großvater ein sorgenfreies Leben hätte führen können. Diese Wendung ergibt sich vor allem dadurch, dass Mike herausfindet, dass sein Opa ihm all die Jahre nicht die Wahrheit über seinen Vater erzählt und auch den Kontakt zu diesem unterbunden hat. Michael reist nach Las Vegas, um seinen Vater bei der Weltmeisterschaft zu finden und ihn zu unterstützen. Nachdem Hawk die Weltmeisterschaft im Armdrücken in Las Vegas gewinnt, hat er auch die finanziellen Mittel, um für seinen Sohn sorgen zu können. Er gewinnt neben dem Preisgeld von 100.000 USD einen nagelneuen Truck im Wert von 250.000 USD, auf den er die Kühlerfigur in Form eines silbernen Falken seines alten Trucks schraubt. Außerdem gewinnt er 140.000 USD, weil er unmittelbar vor dem Turnier 7.000 USD, die er für den Verkauf seines alten Trucks bekommen hat, bei Quoten von 20:1 auf sich gesetzt hat. Der Film endet mit einem Gespräch zwischen Hawk und Michael vor dem Hilton-Hotel in Las Vegas, indem beide sich für den Namen ihrer neuen Firma Hawk & Sohn entscheiden.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film „ästhetisiere“ das Armdrücken und „idealisiere“ die Leistungsgesellschaft.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film gewann im Jahr 1988 den Young Artist Award. David Mendenhall wurde für den gleichen Preis nominiert.

Giorgio Moroder und Tom Whitlock gewannen 1988 für den Song Meet Me Halfway den Film & Television Music Award der American Society of Composers, Authors and Publishers.

David Mendenhall erhielt 1988 die Goldene Himbeere in zwei Kategorien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden in Las Vegas, in Utah und in Kalifornien statt.[3] Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 16,06 Millionen US-Dollar ein.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wie macht man eigentlich… Armdrücken?. Artikel in der Zeitschrift Neon vom September 2006
  2. Over the Top im Lexikon des Internationalen Films
  3. Drehorte für Over the Top
  4. Business Data for Over the Top