Park Tae-hwan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Park Tae-hwan Schwimmen
Park Tae-hwan.jpg

Park Tae-hwan (2010)

Persönliche Informationen
Name: Park Tae-hwan
Nationalität: Korea SudSüdkorea Südkorea
Schwimmstil(e): Freistil
Verein: Dankook Universität
Geburtstag: 27. September 1989
Größe: 1,83 m
Gewicht: 74 kg
Koreanische Schreibweise
Hangeul 박태환
Hanja 朴泰桓
Revidierte Romanisierung Bak Tae-hwan
McCune-Reischauer Pak T'ae-hwan
siehe auch: Koreanischer Name

Park Tae-hwan (* 27. September 1989) ist ein südkoreanischer Schwimmer und amtierender Weltmeister über 400 m Freistil (2011).

Er gewann bei den Asienspielen 2006 in Doha drei Goldmedaillen, einmal Silber und drei Mal die Bronzemedaille. Er siegte über die 200 m, 400 m und 1500 m Freistil. Im gleichen Jahr wurde er zu Pazifiks Schwimmer des Jahres gewählt.

Bei den Schwimmweltmeisterschaften 2007 in Melbourne wurde er Weltmeister über 400 m Freistil und ist damit der erste Koreaner, der jemals Schwimmweltmeister wurde. Im Jahr darauf wurde er bei den Olympischen Sommerspielen 2008 über die gleiche Distanz Olympiasieger. Park ist damit erster koreanischer Olympiasieger im Schwimmen. Bei der Schwimm-WM 2011 siegte er ebenfalls über die 400-m-Freistil-Strecke.

Weblinks[Bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Park ist hier somit der Familienname, Tae-hwan ist der Vorname.