Peter Vaughan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Schauspieler Peter Vaughan. Zum Geotechniker siehe Peter Rolfe Vaughan.

Peter Vaughan (* 4. April 1923 in Wem, Shropshire, England als Peter Ewart Olm) ist ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Peter Vaughan wuchs in Staffordshire auf. Nach dem Ende seiner Schulausbildung spielte er an lokalen Theatern, bevor er seinen Wehrdienst ableistete. Ab Mitte der 1950er-Jahre spielte er kleine Nebenrollen in britischen Fernsehproduktionen. Häufig stellte er hierbei Polizeibeamte dar, unter anderem auch in Ralph Thomas Die 39 Stufen und im Horrorfilm Das Dorf der Verdammten. Eine erste große Rolle spielte er 1962 in der Fernsehadaption von Oliver Twist nach Charles Dickens, in welcher er Bill Sikes darstellte. 1967 spielte er neben Frank Sinatra die zweite Hauptrolle in Der Mann am Draht, eine Hollywoodkarriere blieb in der Folge jedoch aus. Im darauf folgenden Jahr spielte er in der Fernsehadaption von Robert Louis Stevensons Die Schatzinsel den Piraten Long John Silver. In den 1970er Jahren spielte er hauptsächlich in Fernsehproduktionen, ab 1980 erhielt er jedoch wieder zunehmend Rollen in größeren Spielfilmproduktionen wie Time Bandits und Brazil von Terry Gilliam sowie in Literaturverfilmungen wie Die Geliebte des französischen Leutnants, Was vom Tage übrig blieb und Les Misérables. Seit 2011 war Vaughan wiederkehrend in insgesamt acht Folgen der preisgekrönten Fantasy-Serie Game of Thrones als Maester der Nachtwache, Aemon Targaryen, zu sehen.

Vaughan ist in zweiter Ehe mit der Schauspielerin Lillias Walker verheiratet. Seine erste Ehe mit der Schauspielerin Billie Whitelaw wurde 1966 geschieden. Er hat keine Kinder.

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1997: BAFTA-Nominierung für Our Friends in the North

Weblinks[Bearbeiten]