Place Saint-Michel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Place Saint-Michel ist ein Platz im Pariser Quartier Latin, der zwischen dem 5. und 6. Arrondissement der französischen Hauptstadt liegt.

Die Pariser Place Saint-Michel

Geschichte[Bearbeiten]

Die Place Saint-Michel entstand im Jahr 1855 unter der Herrschaft Napoléons III. im Zuge der Errichtung des Boulevard Saint-Michel. Der bekannte Brunnen des Platzes, die Fontaine Saint-Michel, wurde 1860 von Gabriel Davioud erschaffen.

Im August 1944 war die Place Saint-Michel Schauplatz von Kämpfen zwischen Anhängern der französischen Résistance und den deutschen Besatzern, die mit der Befreiung von Paris am 25. und 26. August 1944 durch alliierte Streitkräfte endeten.

Infrastruktur und Ausblick[Bearbeiten]

Die Place Saint-Michel beherbergt zahlreiche Geschäfte der traditionsreichen Pariser Buchhandlung Gibert Jeune. Vom Platz aus bietet sich ein Blick auf die Bauwerke der Île de la Cité wie etwa den Palais de Justice, die Polizeipräfektur und die Kathedrale Notre-Dame de Paris.

Siehe auch[Bearbeiten]

Pont Saint-Michel

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Place Saint-Michel (Paris) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.8533333333332.3438888888889Koordinaten: 48° 51′ 12″ N, 2° 20′ 38″ O