Potchefstroom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Potchefstroom
Potchefstroom (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 26° 43′ S, 27° 6′ O-26.71305555555627.101111111111Koordinaten: 26° 43′ S, 27° 6′ O
Symbole
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Nordwest
Distrikt Dr Kenneth Kaunda
Gemeinde Tlokwe
Einwohner 43.448 (2011)
Gründung 22. Dezember 1838
Rathaus in der Potgieter Street
Rathaus in der Potgieter Street

Potchefstroom [pɔtʃɛfstrʊəm] (früher Mooiriviersburg) ist eine Stadt in der südafrikanischen Nordwestprovinz. Sie liegt in der historischen Provinz Transvaal, etwa 120 Kilometer südwestlich von Johannesburg am Fluss Mooirivier. Die Stadt hat 43.448 Einwohner (Stand: 2011).[1]

Administratives[Bearbeiten]

Die Gemeinde (local municipality) Tlokwe (früher Potchefstroom), die neben der Stadt selbst auf einer Gesamtfläche von 2.673 km² auch diverse kleinere Ortschaften und ein weites Umland umfasst, hatte bei der letzten Volkszählung (Stand 2011) eine Bevölkerung von 162.762 Einwohnern.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt ist an das nationale Schienen- und Straßenverkehrsnetz gut angeschlossen. Eine aus der Region Johannesburg kommende Eisenbahnstrecke verbindet Potchefstroom über nachfolgende Verzweigungen mit der Industrieregion um Vereeniging und Sasolburg, mit der Bergbauregion von und um Welkom, mit der Diamantenregion von Kimberley sowie mit der Agraregion um Lichtenburg.

Durch Potchefstroom verläuft die Nationalstraße N12. Diese führt sowohl nach Gauteng und Mpumalanga im Nordosten als auch bis in die Provinz Western Cape nach Südwesten. Die Regionalstraße R53 kommt von Parys im Süden und verläuft über Potchefstroom nach Norden zu den Orten Ventersdorp und Swartruggens, wo sie in die N4 einmündend endet. Der nördliche Zweig der R501 führt nach Carletonville an den westlichen Rand der Provinz Gauteng. In Richtung Süden gelangt man auf ihr in die Region von Viljoenskroon.

Der nächste Regionalflughafen für den Binnenflugverkehr befindet sich in Parys.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde am 22. Dezember 1838 von Andries Hendrik Potgieter, dem Anführer der Voortrekker, als Mooiriviersburg gegründet und gilt als die älteste europäische Siedlung im Gebiet von Transvaal. Zugleich war sie Hauptstadt der Burenrepublik Potchefstroom, die 1844 bis 1848 mit der Stadt Winburg und den umgebenden Gebieten die Burenrepublik Winburg-Potchefstroom bildete, zu deren Präsident Andries Hendrik Potgieter gewählt wurde. Sie ging später in der Südafrikanischen Republik (ZAR) bzw. dem Oranje-Freistaat auf. Potchefstroom war bis 1860 die erste Hauptstadt der ZAR.

Der sogenannte Erste Burenkrieg, ein Aufstand der Buren, bei dem sie die erneute Unabhängigkeit der ZAR von Großbritannien erkämpfen konnten, brach am 16. Dezember 1880 in Potchefstroom mit der Belagerung des alten Forts aus. Die Belagerung endete friedlich am 23. März 1881.

Während des Zweiten Burenkriegs entstand in Potchefstroom eines der ersten Konzentrationslager für die burische Zivilbevölkerung.

Bildung und Kultur[Bearbeiten]

In Potchefstroom befindet sich der Hauptkampus der North-West University, früher Potchefstroom University for Christian Higher Education. Sie wird von fast 27.000 Studenten besucht.

Die Stadt ist Gastgeber für das Kunstfestival Aardklop, das jedes Jahr Ende September stattfindet und viele Künstler, Musiker und Touristen anlockt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Potchefstroom Museum hat mehrere Standorte. Das in der Gouws Street gelegene Main Museum besteht aus drei Kunsthallen. Das Totius House Museum ist im Stil der Edwardianischen Periode erbaut. Hier lebte der Dichter und Bibelübersetzer Totius. Dieses Museum befindet sich an der Ecke Molen Street/Esselen Street. Im Van der Hoff Way liegt das President Pretorius Museum, das einen Einblick in das Leben des ersten Präsidenten der Republik Südafrikas gewährt.

Sport[Bearbeiten]

In Potchefstroom befindet sich das African Continental Cycling Centre (ACCC), in dem Radsportler aus allen afrikanischen Ländern trainiert werden. Leiter der Einrichtung ist der ehemalige Radrennfahrer Jean-Pierre van Zyl, der selbst aus Potchefstroom stammt.[3]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 21. November 2013
  2. Volkszählung 2011 (PDF), abgerufen am 26. Januar 2014
  3. africanccc.com