Provinz Rafael Bustillo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Provinz Rafael Bustillo
Lage
Basisdaten
Staat Bolivien
Departamento Potosí
Sitz UncíaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 2235 km²
Einwohner 86.947 (2012)
Dichte 39 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 BO-P

-18.466666666667-66.466666666667Koordinaten: 18° 28′ S, 66° 28′ W

Rafael Bustillo ist eine Provinz im Departamento Potosí im Hochland des südamerikanischen Anden-Staates Bolivien. Die Provinz trägt ihren Namen zu Ehren des bolivianischen Diplomaten und Außenministers Rafael Bustillo († 1886).

Lage[Bearbeiten]

Die Provinz Rafael Bustillo ist eine von sechzehn Provinzen im Departamento Potosí. Sie liegt zwischen 18° 11' und 18° 45' südlicher Breite und zwischen 66° 11' und 66° 45' westlicher Länge. Sie grenzt im Nordwesten, Westen und Süden an das Departamento Oruro, im Südosten an die Provinz Chayanta, im Osten an die Provinz Charcas, und im Nordosten an die Provinz Alonso de Ibáñez. Die Provinz erstreckt sich über etwa 70 Kilometer jeweils in Ost-West- und Nord-Süd-Richtung.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl der Provinz Rafael Bustillo ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten um etwa 15 Prozent angestiegen:

  • 1992: 77.566 Einwohner (Volkszählung)
  • 2001: 76.254 Einwohner (Volkszählung)
  • 2012: 86.947 Einwohner (Volkszählung)[1]

Hauptstadt der Provinz ist die Stadt Uncía, größte Stadt der Provinz ist Llallagua mit etwa 25.000 Einwohnern. In der Provinz befinden sich die bedeutendsten Zinn-Minen des Landes Boliviens, die jedoch nach dem Zusammenbruch des Welt-Zinnmarktes Mitte der 1980er weitgehend aufgegeben worden sind.

Gliederung[Bearbeiten]

Die Provinz unterteilt sich in die folgenden vier Landkreise (bolivianisch: Municipios):

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GEOHive nach: Instituto Nacional de Estadística Bolivia (INE) 2013
  2. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2012

Weblinks[Bearbeiten]