Qark Fier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Italien Griechenland Mazedonien Serbien Kosovo Montenegro Bosnien und Herzegowina Kroatien Qark Shkodra Qark Kukës Qark Lezha Qark Durrës Qark Dibra Qark Tirana Qark Elbasan Qark Fier Qark Korça Qark Berat Qark Vlora Qark GjirokastraFier County in Albania.svg
Über dieses Bild
Qark: Fier
Sitz: Fier
Kreise: Fier, Lushnja und Mallakastra
Fläche: 1.887 km²
Einwohner: 310.989  Stand: 2011
Bevölkerungs-
dichte:
198,20 Einwohner/km²
Vorsitzender: Vangjel Ndreka (PS)
Qark-Rat: 96 Mitglieder
Abgeordnete im Parlament: 16
ISO-3166-2-Code: AL-04

Der Qark Fier (albanisch Qarku i Fierit) ist einer der zwölf Qarks in Albanien. Er liegt in Mittelalbanien und hat eine Fläche von 1.887 km². Die Hauptstadt ist Fier.

Geographie[Bearbeiten]

Der Qark Fier besteht aus den Kreisen Fier, Lushnja und Mallakastra. Die Agrarstadt Fier bildet dabei das wirtschaftliche und administrative Zentrum. Mit Ausnahme des Hügellands der Mallakastra umfasst der Qark weite Gebiete der Myzeqe-Ebene, die hier vom Fluss Seman durchzogen wird. Im Südosten bildet die Gjanica das wichtigste Gewässer. Die Adria begrenzt den Qark im Westen.

Im Nordwesten des Gebiets liegt die Lagune von Karavasta, von der etwa ein Viertel als Nationalpark Divjakë-Karavasta geschützt ist.

Im Norden bildet der Shkumbin die Grenze zum Qark Durrës. Im Nordosten liegt der Qark Elbasan, östlich der Qark Berat. Im Südosten besteht ein kurzer Grenzabschnitt zum Qark Gjirokastra. Südwestlich bildet die Vjosa die Grenze zum Qark Vlora.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Im Jahr 2009 erfasste das Statistikamt Albaniens Instituti i Statistikës für den Qark Fier 374.005 Einwohner.[1] Die Qark-Behörden hingegen gehen von 484.438 Einwohnern aus.[2] Die Volkszählung 2011 kommt auf ein vorläufiges Resultat von lediglich 310.989 Einwohnern.[3] Somit hätten fast 20 % der Bewohner in den letzten zehn Jahren den Kreis verlassen.[3]

Etwa 48,52 Prozent der Bevölkerung sind Moslems, zusätzlich sind 1,01 Prozent Bektaschiten. Etwa 13,76 Prozent der Bevölkerung sind orthodoxe und 1,98 Prozent katholische Christen. Knapp 0,11 Prozent sind evangelisch, 0,06 Prozent gehören anderen christlichen Konfessionen an. 7,15 Prozent sind gläubige ohne Denomination, 3,61 Prozent Atheisten und 20,93 Prozent machten keine Angaben zu ihrer Religiönszugehörigkeit.[4]

Politik und Verwaltung[Bearbeiten]

Überblick zu den Kreisen
Kreis Hauptstadt Fläche Einwohner
(2011)[4]
Einwohner
(2001)[5]
Anzahl
Gemeinden
Fier Fier 000000000000785.0000000000785 km² 000000000165256.0000000000165.256 000000000200154.0000000000200.154 000000000000017.000000000017
Lushnja Lushnja 000000000000712.0000000000712 km² 000000000117913.0000000000117.913 000000000144351.0000000000144.351 000000000000016.000000000016
Mallakastra Ballsh 000000000000388.0000000000388 km² 000000000025062.000000000025.062 000000000039881.000000000039.881 000000000000009.00000000009

Der Qark-Rat (alb. Këshilli i Qarkut) setzt sich aus 96 Mitgliedern zusammen, von denen die Mehrheit der Sozialistischen Partei (PS) angehört. Sie stellen mit Vangjel Ndreka den Ratsvorsitzenden.

Der Qark Fier stellt für die 2009 und 2013 beginnenden Legislaturperiode des albanischen Parlaments 16 Abgeordnete von insgesamt 140.

Historische Stätten[Bearbeiten]

Der Qark Fier ist reich an antiken Stätten, von denen Apollonia die bekannteste bildet. Weiters gehören die illyrische Stadt Byllis und das christlich-orthodoxe Kloster Ardenica (13. Jahrhundert) dazu.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Qark Fier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Instat: Shqipëria në Shifra 2010. 2010, abgerufen am 7. Januar 2011.
  2. Këshilli i Qarkut Fier: Qarku. Abgerufen am 25. Januar 2011.
  3. a b  Instat (Hrsg.): Population and Housing Census in Albania 2011: Preliminary Results. Tirana Dezember 2011 (Online-Version (PDF; 5,76 MB)).
  4. a b  Ines Nurja, INSTAT (Hrsg.): Censusi i popullsisë dhe banesave / Population and Housing Census – Fier 2011. Rezultatet Kryesore/Main Results. Pjesa/Part 1, Adel Print, Tirana 2013 (Dokument als PDF).
  5. Albania Districts. In: Statoids. Abgerufen am 30. Oktober 2011 (englisch).