Richard Schiff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Schiff (2012)

Richard Schiff (* 27. Mai 1955 in Bethesda, Maryland) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Bekannt machte ihn die Rolle des Toby Ziegler in der Dramaserie The West Wing – Im Zentrum der Macht, für die er 2000 mit dem Fernsehpreis Emmy ausgezeichnet wurde.

Leben[Bearbeiten]

Schiff ist der mittlere von drei Söhnen; seine Eltern ließen sich scheiden, als er zwölf Jahre alt war. Ab 1975 studierte Schiff am City College of New York Schauspiel. Anschließend begann er eine Karriere als Regisseur, inszenierte Aufführungen am Broadway, darunter 1983 auch eine Produktion mit Angela Bassett, die damals gerade ihren Abschluss erworben hatte. Zu dieser Zeit traf er seine spätere Ehefrau Sheila Kelley, die er 1996 heiratete.

Erst später, Mitte der 1980er Jahre, überwand Schiff seine Ängste, wie er selbst sagt, und versuchte sich in der Schauspielerei. Er verkörperte Rollen in mehreren Fernsehproduktionen, wodurch schließlich Steven Spielberg auf ihn aufmerksam wurde und ihn für seinen Film Vergessene Welt: Jurassic Park besetzte. Von da an ging es mit seiner Karriere stetig bergauf: Er erhielt Gastrollen in verschiedenen Fernsehserien, so in Ally McBeal, Picket Fences – Tatort Gartenzaun, New York Cops – NYPD Blue, Emergency Room – Die Notaufnahme, Chicago Hope – Endstation Hoffnung, Practice – Die Anwälte und in Roswell. Von 1999 bis 2006 spielte er die Hauptrolle des Kommunikationsdirektors Toby Ziegler in dem erfolgreichen und von Kritikern gelobten Politdrama The West Wing – Im Zentrum der Macht rund um die Geschehnisse im Weißen Haus.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]