Richard Upjohn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Upjohn (* 22. Januar 1802 in Shaftesbury, England; † 16. August 1878 in Garrison, New York) war ein US-amerikanischer Architekt, der vor allem für seine neugotischen Kirchenbauten bekannt wurde. Es ist zumindest teilweise sein Verdienst, dass dieser Baustil in den Vereinigten Staaten eine solche Popularität erreichte. Upjohn führte auch eine Reihe von Arbeiten im Italianate-Stil aus und verhalf auch diesem Baustil in den Vereinigten Staaten zu Ansehen. Sein Sohn Richard Mitchell Upjohn wurde ebenfalls ein bekannter Architekt und war Partner in Upjohns Architekturbüro in New York City.[1][2]

Biographie[Bearbeiten]

Trinity Church aus der Vogelperspektive (1912)

Richard Upjohn wurde in der englischen Stadt Shaftesbury geboren. Er strebte eine Ausbildung zum Baumeister und Tischler an; schließlich wurde er Mechaniker-Meister. Er und seine Familie wanderten 1829 in die Vereinigten Staaten aus, wo sie sich zunächst in New Bedford, Massachusetts niederließen und 1833 nach Boston umzogen. Dort war Upjohn erstmals als Architekt tätig.[2] Sein erstes größeres Projekt waren die Eingänge zum Boston Common, und die erste von ihm entworfene Kirche war die St. John’s Episcopal Church in Bangor, Maine. 1839 erteilte man ihm den Auftrag zur Umgestaltung der New Yorker Trinity Church. Dieses Projekt wurde dann aufgegeben und Upjohn wurde beauftragt, einen Neubau zu planen, der 1846 fertiggestellt wurde. Sein äußerst einflussreiches Buch Upjohn’s rural architecture: Designs, working drawings and specifications for a wooden church, and other rural structures veröffentlichte er 1852. Die Musterentwürfe in dieser Publikation wurden quer durch die Vereinigten Staaten von vielen Baumeistern verwendet; etliche dieser Bauwerke bestehen heute noch.[1]

Upjohn begründete mit 13 weiteren Architekten am 23. Februar 1857 das American Institute of Architects; von 1857 an war er rund zwei Jahrzehnte Vorsitzender dieser Organisation, bis ihm 1876 Thomas Ustick Walter nachfolgte. In dieser Zeit war er am Entwurf vieler Gebäude in unterschiedlichen Architekturstilen beteiligt.[2] Upjohn starb 1878 in seinem Haus in Garrison (New York),[3] das er 1853 bezogen hatte. Architekturzeichnungen und Dokumente Upjohns und anderer Familienmitglieder werden von der Avery Architectural and Fine Arts Library der Columbia University, der New York Public Library und der Library of Congress aufbewahrt.[2]

Ausgewählte Bauwerke[Bearbeiten]

St. Paul’s Cathedral in Buffalo, New York, 1851 fertiggestellt

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Lamia Doumato: Richard Upjohn, Richard Michell Upjohn, and the Gothic Revival in America (Englisch). Vance Bibliographies, Monticello, Illiloins 1984, ISBN 0890281289.
  2. a b c d Everard M. Upjohn: Richard Upjohn, Architect and Churchman (Englisch). Columbia University Press, New York City 1939.
  3. Richard Upjohn, Architect. In: New York Times, 16. August 1878. Abgerufen am 17. Mai 2009.  „Richard Upjohn, one of the oldest and most prominent church architects of this country, died on Friday, in the seventy-seventh year of his ago. …“ 

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Richard Upjohn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien