Rutland County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung
US-Bundesstaat: Vermont
Verwaltungssitz: Rutland
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
83 Center Street
Rutland, VT 05701-4017
Gründung: 1781
Gebildet aus: Bennington County
Vorwahl: 001 802
Demographie
Einwohner: 61.642  (2010)
Bevölkerungsdichte: 25,5 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 2447 km²
Wasserfläche: 32 km²
Karte
Karte von Rutland County innerhalb von Vermont

Rutland County[1] ist ein County im US-Bundesstaat Vermont der Vereinigten Staaten. Der Sitz der Countyverwaltung (County Seat) befindet sich in Rutland.

Geographie

Das County grenzt im Westen an New York und hat eine Fläche von 2447 Quadratkilometern, wovon 32 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt im Uhrzeigersinn an folgende Countys: Addison County, Windsor County, Bennington County und Washington County (New York).

Geschichte

Rutland County wurde im Februar 1781 aus Teilen des Bennington County gebildet.[2]

Demografische Daten

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1790 15.590
1800 23.813 50 %
1810 29.486 20 %
1820 29.983 2 %
1830 31.294 4 %
1840 30.699 -2 %
1850 33.059 8 %
1860 35.946 9 %
1870 40.651 10 %
1880 41.829 3 %
1890 45.397 9 %
1900 44.209 -3 %
1910 48.139 9 %
1920 46.213 -4 %
1930 48.453 5 %
1940 45.638 -6 %
1950 45.905 0,6 %
1960 46.719 2 %
1970 52.637 10 %
1980 58.347 10 %
1990 62.142 7 %
2000 63.400 2 %
2010 61.642 -3 %
1790-1890[3]

1900-1990[4]

2000[5]
Alterspyramide des Rutland Countys (Stand: 2000)
Hubbardton Battlefield Hier fand 1777 die einzige Schlacht der Amerikanischen Revolution in Vermont statt. Gelistet im NRHP Nr. 71000059
Der Dorset Mountain aus der Luft

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im County 63.400 Menschen. Es gab 25.678 Haushalte und 16.742 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 26 Einwohner pro Quadratkilometer. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 98,13 % Weißen, 0,33 % Afroamerikanern, 0,23 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,39 % Asiaten, 0,03 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 0,17 % Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 0,73 % stammten von zwei oder mehr ethnischen Gruppen ab. 0,70 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Von den 25.678 Haushalten hatten 29,80 % Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre, die bei ihnen lebten. 51,30 % waren verheiratete, zusammenlebende Paare, 10,10 % waren allein erziehende Mütter. 34,80 % waren keine Familien. 27,90 % waren Singlehaushalte und in 11,20 % lebten Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber. Die Durchschnittshaushaltsgröße betrug 2,39 und die durchschnittliche Familiengröße lag bei 2,92 Personen.

Auf das gesamte County bezogen setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 23,20 % Einwohnern unter 18 Jahren, 8,30 % zwischen 18 und 24 Jahren, 27,70 % zwischen 25 und 44 Jahren, 25,80 % zwischen 45 und 64 Jahren und 15,00 % waren 65 Jahre alt oder darüber. Das Durchschnittsalter betrug 40 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 94,70 männliche Personen, auf 100 Frauen im Alter ab 18 Jahren kamen statistisch 92,00 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 36.743 USD, das Durchschnittseinkommen der Familien betrug 44.742 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 31.094 USD, Frauen 23.964 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 18.874 USD. 10,90 % der Bevölkerung und 7,10 % der Familien lebten unterhalb der Armutsgrenze. 13,30 % davon waren unter 18 Jahre und 8,80 % waren 65 Jahre oder älter.[6]

Städte und Gemeinden

Diese Liste enthält die selbständigen Gemeinden des Countys; in diesem Fall ausschließlich towns. Zusätzlich gibt es in Rutland County noch eine village, die von der umliegenden town verwaltet wird: Poultney Village.

Ortschaft Status Einwohner
(2010)[7]
Gesamte Fläche
[km²]
Landfläche
[km²]
Bevölkerungsdichte
[Einwohner / km²]
Gründung[8] Besonderheit
Benson town 000000000001056.00000000001.056 117,8 113,9 9,3 05. Mai  1780
Brandon town 000000000003966.00000000003.966 104,0 103,9 38,7 20. Okt. 1761
Castleton town 000000000004717.00000000004.717 109,7 101,1 46,7 22. Sep. 1761
Chittenden town 000000000001258.00000000001.258 192,2 189,1 6,7 16. Mär. 1780
Clarendon town 000000000002571.00000000002.571 81,7 81,7 31,5 05. Sep. 1761
Danby town 000000000001311.00000000001.311 107,6 107,3 12,2 27. Aug. 1761
Fair Haven town 000000000002734.00000000002.734 47,0 45,7 59,8 27. Okt. 1779
Hubbardton town 000000000000706.0000000000706 74,7 71,3 9,9 15. Juni 1764
Ira town 000000000000432.0000000000432 55,2 55,2 7,8 12. Okt. 1780
Killington town 000000000000811.0000000000811 121,4 120,8 6,7 07. Juli 1761
Mendon town 000000000001059.00000000001.059 98,7 98,6 10,7 23. Feb. 1761
Middletown Springs town 000000000000745.0000000000745 59,2 59,2 12,6 28. Okt. 1784
Mount Holly town 000000000001237.00000000001.237 128,4 127,4 9,7 31. Okt. 1792
Mount Tabor town 000000000000255.0000000000255 113,4 113,3 2,3 28. Aug. 1761
Pawlet town 000000000001477.00000000001.477 111,1 111,1 13,3 26. Aug. 1761
Pittsfield town 000000000000546.0000000000546 51,9 51,9 10,5 29. Juli 1781
Pittsford town 000000000002991.00000000002.991 112,8 112,6 26,6 12. Okt. 1761
Poultney town 000000000003432.00000000003.432 116,0 113,7 30,2 21. Sep. 1761
Proctor town 000000000001741.00000000001.741 112,1 112,0 15,5 18. Nov. 1886
Rutland town 000000000004054.00000000004.054 50,0 49,9 81,1 07. Sep. 1761
Rutland (City) city 000000000016495.000000000016.495 20,0 19,9 828,9 17. Nov. 1892 County Seat
Shrewsbury town 000000000001056.00000000001.056 130,0 129,6 8,1 04. Sep. 1761
Sudbury town 000000000000560.0000000000560 57,5 55,7 10,1 06. Aug. 1763
Tinmouth town 000000000000613.0000000000613 73,6 73,3 8,4 15. Sep. 1761
Wallingford town 000000000002079.00000000002.079 112,5 112,0 18,6 27. Nov. 1761
Wells town 000000000001150.00000000001.150 60,5 58,4 19,7 15. Sep. 1761
West Haven town 000000000000264.0000000000264 73,8 72,5 3,6 20. Okt. 1792
West Rutland town 000000000002326.00000000002.326 46,6 46,6 49,9 19. Nov. 1886

Einzelnachweise

  1. Rutland County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey. Abgerufen am 22. Februar 2011
  2.  Zadock Thompson: History of Vermont: natural, civil, and statistical, in three parts. 3. Band, George H. Salisbury, Burlington 1842, S. 154 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. Aufbereitung historischer Daten der University of Virginia
  4. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 28. Februar 2011
  5. Auszug aus factfinder.census.gov Abgerufen am 28. Februar 2011
  6. Rutland County, Vermont, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder.census.gov.
  7. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  8. Alle Gründungsdaten nach den entsprechenden Einzeleinträgen auf VirtualVermont.com

Weblinks

43.5734-73.039897Koordinaten: 43° 34′ N, 73° 2′ W