Saab 9-4X

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saab
Saab 9-4X

Saab 9-4X

9-4X
Produktionszeitraum: 2011
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
2,8–3,0 Liter
(195–221 kW)
Länge: 4829 mm
Breite: 1905 mm
Höhe: 1679 mm
Radstand: 2807 mm
Leergewicht: 2010–2135 kg
Vorgängermodell: Saab 9-7X
Nachfolgemodell: keines

Der Saab 9-4X ist das zweite SUV von Saab. Das Fahrzeug teilt sich die technische Plattform mit der zweiten Generation des Cadillac SRX.

Zum ersten Mal wurde es im Januar 2008 auf der Detroit Auto Show vorgestellt. Den Saab 9-4X sollte es als BioPower-Modell[1] bereits ab Ende 2010 [2] geben. Erst nach der Übernahme durch Spyker wurde bekannt, dass am Modell 9-4X festgehalten wird, die Auslieferung aber erst 2011 erfolgt.[3]

Im September 2011 sollte das im mexikanischen Ramos Arizpe gebaute Fahrzeug in Deutschland auf den Markt kommen.[4] Die Markteinführung verschob sich jedoch erneut auf Anfang 2012.

In den USA startete der Verkauf bereits im Juni 2011. Es wurden insgesamt aber nur 457 Exemplare hergestellt,[5] bevor General Motors die Produktion im November einstellte.

Motoren[Bearbeiten]

Zum Verkaufsstart standen zwei Benzinmotoren mit 195 kW (265 PS) und 221 kW (300 PS) zur Wahl. Ein Dieselmodell war nicht geplant[6].

3.0 V6 Aero
Bauzeitraum: 2011
Motortyp: V6 V6-Turbo
Hubraum: 2997 cm³ 2792 cm³
Leistung: 195 kW (265 PS) bei 6950 min−1 221 kW (300 PS) bei 5500 min−1
Drehmoment: 302 Nm bei 5200 min−1 400 Nm bei 2000 min−1
Beschleunigung, 0–100 km/h: 9,0 s 8,3 s
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h 230 km/h
Tankinhalt: 80 Liter

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saab 9-4X – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Uli Baumann: Saab 9-4x Concept: Zu neuen Ufern. In: auto motor und sport. 8. Januar 2008, abgerufen am 21. Dezember 2013.
  2. Saab 9-4x – what’s happening? In: Saabs United. 7. Oktober 2009, abgerufen am 21. Dezember 2013.
  3. Saab Spyker: 9-5 startet im Sommer. In: Merkur Online. 8. Februar 2010, abgerufen am 21. Dezember 2013.
  4. Einführung auf Autobild.de (abgerufen am 5. Januar 2010)
  5. North America car and truck production. In: Autonews. 16. Dezember 2011, abgerufen am 21. Dezember 2013 (PDF, 74kB).
  6. Motoren auf GMeurope.info