Subaru Tribeca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subaru
Subaru B9 Tribeca (2005–2007)

Subaru B9 Tribeca (2005–2007)

(B9) Tribeca
Produktionszeitraum: seit 2005
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
3,0–3,6 Liter
(180–191 kW)
Länge: 4855–4865 mm
Breite: 1880 mm
Höhe: 1675–1720 mm
Radstand: 2750 mm
Leergewicht: 1881–1908 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Subaru Tribeca ist ein Sport Utility Vehicle des japanischen Allrad-Pkw-Autoherstellers Subaru, das seit Anfang 2005 hergestellt wird. Bis zur im Herbst 2007 durchgeführten Überarbeitung hieß das Fahrzeug B9 Tribeca.

Entwicklung[Bearbeiten]

Heck mit Doppelendrohr

Ursprünglich wurde das Modell B9 Tribeca benannt, was sich aus dem Kürzel B9 (Subaru-interne Bezeichnung des Marktsegments) und dem Stadtteilnamen von Manhattan Tribeca zusammensetzte.

Der Tribeca wurde zu einem Zeitpunkt entwickelt, als General Motors noch Aktienanteile an Subaru besaß. Daher sollte der Tribeca innerhalb des bei GM üblichen Badge-Engineering-Verfahrens auch als Modell der GM-Tochter Saab vertrieben werden. Ende 2005 verkaufte GM jedoch seine Anteile an Subaru, und die Pläne wurden zugunsten des auf einer GM-Plattform basierenden Saab 9-7X aufgegeben.

Erstmals in der Geschichte von Subaru wird mit dem Tribeca ein Modell ausschließlich in einem amerikanischen Werk gefertigt, da er in Japan weder produziert noch offiziell angeboten wird. Die Fertigung und Montage wird im Werk Lafayette im Bundesstaat Indiana durch Subaru of Indiana Automotive durchgeführt.

Der Tribeca wurde Anfang 2005 auf dem nordamerikanischen Markt eingeführt, in Deutschland war er erst ab Herbst 2006 erhältlich.

Modellpflege[Bearbeiten]

Nach nur knapp drei Produktionsjahren wurde im Herbst 2007 ein modifizierter Tribeca auf der North American International Auto Show (NAIAS) vorgestellt. Subaru nahm die Hauptkritikpunkte hinsichtlich des Designs und der Fahrleistungen auf. Mit der Überarbeitung wurde das Kürzel B9 aus dem Namen gestrichen, sodass das Auto seitdem nur noch Tribeca heißt.

Der Tribeca bekam eine konventioneller gestaltete Frontpartie, einen leistungsstärkeren Motor, eine verbesserte Getriebeabstimmung und veränderte Seitenscheiben. Der Hubraum des Boxermotors wurde auf 3,6 Liter vergrößert.

Auf Grund mangelnden Käuferinteresses wurde der Vertrieb nach Europa im Herbst 2010 eingestellt. In den USA ist der Tribeca jedoch weiterhin im Programm.

Technik[Bearbeiten]

Der Tribeca ist wie bei Subaru üblich mit einem Boxermotor und Allradantrieb ausgestattet. Er ist als Fünf- oder Siebensitzer erhältlich.

Zunächst wurde für den Tribeca als einzige Motorvariante ein 3,0 Liter Sechszylinder-Boxermotor mit 180 kW (245 PS) und einem 5-Gang Automatikgetriebe angeboten, der zum Modelljahr 2008 durch einen 3,6-Liter-Motor mit 190 kW/258 PS ersetzt wurde. Aufgrund seines hohen Leergewichts und Luftwiderstandwerts galt der Tribeca seit seiner Modelleinführung als untermotorisiert. Im Unterschied zu früheren Subaru-Modellen besitzt der Tribeca keine rahmenlosen Scheiben.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2009: Top Safety Pick 2010[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.autobild.de/artikel/die-sichersten-us-autos-2010_1012142.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Subaru Tribeca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien