Saab 9-7X

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saab
Saab 9-7X (2005–2008)

Saab 9-7X (2005–2008)

9-7X
Produktionszeitraum: 2005–2008
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
4,2–6,0 Liter
(217–298 kW)
Länge: 4907 mm
Breite: 1915 mm
Höhe: 1740 mm
Radstand: 2870 mm
Leergewicht: 2495–2948 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Saab 9-4X

Der Saab 9-7X ist das erste SUV der schwedischen Automarke Saab. Das Auto feierte seine Weltpremiere auf der New York International Auto Show, die im April 2004 stattfand. Saab wollte seinerzeit auf Grund der damals noch hohen Nachfrage nach SUVs in den USA ebenfalls ein solches Modell anbieten können.

Heckansicht

Der Saab 9-7X wurde von 2005 bis Ende 2008 auf derselben GMT360-Plattform wie der Chevrolet TrailBlazer und der GMC Envoy gebaut. Es gab ihn mit einem 4,2-l-Reihensechs- oder in der Topversion Aero mit einem 6,0-l-V-Acht-Zylinder-Motor. Die Produktion wurde mangels Nachfrage Ende 2008 eingestellt, das Fahrzeug war aber wegen Überkapazitäten noch längere Zeit als Neuwagen zu Preisen von 42.000 bis 49.000 US-Dollar erhältlich.

Deutsche Saab-Autohändler importierten den 9-7X. Auf einigen europäischen Märkten wurde das Modell auch offiziell vertrieben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saab 9-7X – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien