Sam Riley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sam Riley bei der Österreichpremiere von Das finstere Tal (2014)

Sam Riley (* 8. Januar 1980 in Leeds, England) ist ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Sam Riley wurde 1980 als Sohn eines Handelsvertreters für Textilwaren und einer Kindergärtnerin in Leeds geboren. Er besuchte das Privatinternat in Uppingham[1] und war Frontmann der Leedser Rockband 10,000 Things und der Band Horned Owls, mit denen er durch England tourte.[2] Einen Sommer verbrachte Riley zwei Wochen mit dem National Youth Theatre, woraufhin er sich einer Schauspielkarriere zuwandte. Nachdem er von der London Academy of Music and Dramatic Art sowie der Royal Academy of Dramatic Art als zu jung und unerfahren abgewiesen wurde und seine Musikband zerbrach, arbeitete Riley in Pubs und Warenhäusern.[1]

Den Durchbruch als Schauspieler feierte Riley mit der Hauptrolle als Ian Curtis in Control, dem Frontmann der Band Joy Division. Seine Leistung in dem Film, in dem er die Gesangsparts selbst vortrug, wurde mit mehreren Auszeichnungen bedacht, darunter dem Nachwuchsdarstellerpreis bei den British Independent Film Awards, beim Edinburgh International Film Festival und den London Critics Circle Film Awards. Auch in dem zuvor erschienenen Film 24 Hour Party People über die Band Joy Division spielte er in der Rolle des Mark E. Smith mit. Viele seiner Szenen wurden jedoch nicht in die finale Kinofassung mit aufgenommen.[1] 2008 spielte Riley im Fantasyfilm Franklyn – Die Wahrheit trägt viele Masken eine der Hauptrollen. 2010 verkörperte er in der Verfilmung des Graham-Greene-Romans Brighton Rock die Hauptrolle des Pinkie (Regie Rowan Joffe). 2012 stand er in Neil Jordans Thriller Byzantium an der Seite von Gemma Arterton und Saoirse Ronan vor der Kamera.[3] Im gleichen Jahr spielte er in On the Road – Unterwegs den jungen Autor Sal Paradise, der zusammen mit seinem Freund einen Road-Trip durch Amerika macht. Nebendarsteller waren unter anderem Garrett Hedlund und Kirsten Dunst. 2014 spielte er in der österreichischen Produktion Das finstere Tal die Hauptrolle des Greider.

Er ist seit August 2009 mit der deutschen Schauspielerin Alexandra Maria Lara verheiratet, die er beim Dreh von Control kennenlernte. Das Paar lebt in Berlin und hat einen gemeinsamen Sohn, der im Januar 2014 auf die Welt kam.[4]

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sam Riley – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Mottram, James: The only people for me are the mad ones. In: The New Review, 30. Januar 2011, S. 10.
  2. Schauspielers Lieblingsszenen. In: Der Tagesspiegel, 6. März 2010, Nr. 20550, S. 9.
  3. Arterton and Ronan in new "BYZANTIUM" image, more plot details Fangoria, 27. Februar 2012
  4. Endlich ist der Name ihres Babys raus! In: BUNTE. 13. Februar 2014, abgerufen am 16. April 2014.