Sandra Seuser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sandra Maria Seuser (* 17. April 1966 in Berlin), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die in den 1990er Jahren eine erfolgreiche 400-Meter-Läuferin war.

Ihr größter Erfolg ist der erste Platz mit der deutschen 4-mal-400-Meter-Staffel bei den Hallenweltmeisterschaften 1991 (3:27,22 min, Hallen-Weltrekord: Sandra Seuser, Katrin Schreiter, Annett Hesselbarth, Grit Breuer)[1].

Bei den Weltmeisterschaften 1993 belegte sie mit der 4-mal-400-Meter-Staffel den fünften Platz (3:25,49 min).

Sie wurde 1991 Siegerin und 1989 Zweite im 400-Meter-Lauf bei den Deutschen Hallenmeisterschaften (52,76 s).

Sandra Seuser gehörte dem SC Charlottenburg an. Bei einer Größe von 1,72 m hatte sie ein Wettkampfgewicht von 53 kg.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Stabhochsprung für Damen - nur ein Spaß?", Sport-Bild vom 24. Februar 1993, S. 42