Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2001

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 8. Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften fanden vom 9. bis 11. März 2001 in Lissabon statt. Die Wettbewerbe wurden im Pavilhão Atlântico ausgetragen.

Männer[Bearbeiten]

60 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Tim Harden Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6,44
2 Tim Montgomery Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6,46 (PB)
3 Mark Lewis-Francis Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6,51 (PB)
4 Freddy Mayola KubaKuba CUB 6,55
5 Matthew Shirvington AustralienAustralien AUS 6,55
6 Tim Goebel DeutschlandDeutschland GER 6,59
7 Georgios Theodoridis GriechenlandGriechenland GRE 6,60
Deji Aliu NigeriaNigeria NGR DQ

Datum: 11. März, 17:40 Uhr

Deji Aliu wurde wegen zwei Fehlstarts disqualifiziert.

200 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Shawn Crawford Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 20,63
2 Christian Malcolm Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,76
3 Patrick van Balkom NiederlandeNiederlande NED 20,96
4 Christopher Williams JamaikaJamaika JAM 21,12
5 Allyn Condon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 21,69
6 Kevin Little Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA DNS

Datum: 10. März, 18:05 Uhr

400 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Daniel Caines Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 46,40
2 Milton Campbell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 46,45
3 Danny McFarlane JamaikaJamaika JAM 46,74
4 David Canal SpanienSpanien ESP 46,99
5 Mark Hylton Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 47,03
James Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA DNF

Datum: 11. März, 15:25 Uhr

800 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Juri Borsakowski RusslandRussland RUS 1:44,49
2 Johan Botha SudafrikaSüdafrika RSA 1:46,42
3 André Bucher SchweizSchweiz SUI 1:46,46
4 David Lelei KeniaKenia KEN 1:46,88
5 Glody Dube BotswanaBotswana BOT 1:46,90 (NR)
6 Paweł Czapiewski PolenPolen POL 1:50,51

Datum: 11. März, 17:00 Uhr

1500 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Rui Silva PortugalPortugal POR 3:51,06
2 Reyes Estévez SpanienSpanien ESP 3:51,25
3 Noah Ngeny KeniaKenia KEN 3:51,63
4 Laban Rotich KeniaKenia KEN 3:51,71
5 Adil Kaouch MarokkoMarokko MAR 3:51,91
6 Seneca Lassiter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3:52,39
7 Hailu Mekonnen Athiopien 1996Äthiopien ETH 3:52,72
8 Julius Achon UgandaUganda UGA 3:53,03

Datum: 10. März, 17:05 Uhr

3000 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Hicham El Guerrouj MarokkoMarokko MAR 7:37,74
2 Mohammed Mourhit BelgienBelgien BEL 7:38,94 (NR)
3 Alberto García SpanienSpanien ESP 7:39,96 (PB)
4 John Mayock Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7:44,08
5 Million Wolde Athiopien 1996Äthiopien ETH 7:44,54
6 Bernard Lagat KeniaKenia KEN 7:45,52
7 Mark Carroll IrlandIrland IRL 7:46,79
8 Craig Mottram AustralienAustralien AUS 7:48,34 (AR)

Datum: 11. März, 15:35 Uhr

60 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Terrence Trammell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 07,51
2 Anier García KubaKuba CUB 07,54
3 Shaun Bownes SudafrikaSüdafrika RSA 07,55
4 Robert Kronberg SchwedenSchweden SWE 07,57
5 Yoel Hernández KubaKuba CUB 07,58
6 Elmar Lichtenegger OsterreichÖsterreich AUT 07,65
7 Dudley Dorival HaitiHaiti HAI 07,73
8 Staņislavs Olijars LettlandLettland LAT 12,77

Datum: 9. März, 19:00 Uhr

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 PolenPolen Polen Piotr Rysiukiewicz
Piotr Haczek
Jacek Bocian
Robert Maćkowiak
3:04,47 (WL)
2 RusslandRussland Russland Alexandr Ladeischtschikow
Ruslan Maschtschenko
Boris Gorban
Andrei Semjonow
3:04,82 (NR)
3 JamaikaJamaika Jamaika Michael McDonald
Davian Clarke
Michael Blackwood
Danny McFarlane
3:05,45
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Mark Hylton
Du’aine Ladejo
Matthew Elias
Daniel Caines
3:09,21
5 NigeriaNigeria Nigeria Jude Monye
Fidelis Gadzama
Sunday Bada
Enefiok Udo-Obong
3:16,53
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Milton Campbell
Lennard Byrd
Trinity Gray
Jerome Young
DQ

Datum: 11. März, 18:40 Uhr

Die US-Stafette belegte mit einer Zeit von 3:04,64 min den zweiten Platz, wurde aber nachträglich disqualifiziert, als 2003 sämtliche Resultate von Jerome Young zwischen dem Juni 1999 und dem Juni 2001 wegen eines Dopingvergehens annulliert wurden.

Hochsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Stefan Holm SchwedenSchweden SWE 2,32
2 Andrij Sokolowskyj UkraineUkraine UKR 2,29
3 Staffan Strand SchwedenSchweden SWE 2,29
4 Nathan Leeper Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2,29
5 Javier Sotomayor KubaKuba CUB 2,25
Martin Buß DeutschlandDeutschland GER 2,25
7 Jaroslaw Rybakow RusslandRussland RUS 2,25
8 Serhij Dymtschenko UkraineUkraine UKR 2,25

Datum: 11. März, 15:00 Uhr

Stabhochsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Lawrence Johnson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5,95
2 Tye Harvey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5,90
3 Romain Mesnil FrankreichFrankreich FRA 5,85
4 Alexander Awerbuch IsraelIsrael ISR 5,70
5 Pawel Gerassimow RusslandRussland RUS 5,70 (PB)
6 Montxu Miranda SpanienSpanien ESP 5,70
7 Okkert Brits SudafrikaSüdafrika RSA 5,60
8 Štěpán Janáček TschechienTschechien CZE 5,60

Datum: 10. März, 15:15 Uhr

Weitsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Iván Pedroso KubaKuba CUB 8,43 (WL)
2 Kareem Streete-Thompson Cayman IslandsCayman Islands CAY 8,16 (NR)
3 Carlos Calado PortugalPortugal POR 8,16 (NR)
4 Peter Burge AustralienAustralien AUS 8,11 (AR)
5 Melvin Lister Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 8,10
6 Kevin Dilworth Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7,97
7 Wladimir Maljawin RusslandRussland RUS 7,94
8 Witali Schkurlatow RusslandRussland RUS 7,80

Datum: 11. März, 16:30 Uhr

Dreisprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Paolo Camossi ItalienItalien ITA 17,32 (NR)
2 Jonathan Edwards Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 17,26
3 Andrew Murphy AustralienAustralien AUS 17,20 (AR)
4 Charles Friedek DeutschlandDeutschland GER 17,13
5 Rostislaw Dimitrow BulgarienBulgarien BUL 16,91
6 Fabrizio Donato ItalienItalien ITA 16,77
7 Michael Calvo KubaKuba CUB 16,75
8 Aljaksandr Hlawazki WeissrusslandWeißrussland BLR 16,49

Datum: 9. März, 11:30 Uhr

Kugelstoßen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 John Godina Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 20,82
2 Adam Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 20,72
3 Manuel Martínez SpanienSpanien ESP 20,67
4 Timo Aaltonen FinnlandFinnland FIN 20,24
5 Paolo Dal Soglio ItalienItalien ITA 20,17
6 Miroslav Menc TschechienTschechien CZE 20,08
7 Milan Haborák SlowakeiSlowakei SVK 20,05
8 Jurij Bilonoh UkraineUkraine UKR 19,71

Datum: 9. März, 17:15 Uhr

Siebenkampf[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Roman Šebrle TschechienTschechien CZE 6420 (WL)
2 Jón Arnar Magnússon IslandIsland ISL 6233
3 Lew Lobodin RusslandRussland RUS 6202
4 Stephen Moore Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6132 (PB)
5 Erki Nool EstlandEstland EST 6074
6 Oleksandr Jurkow UkraineUkraine UKR 6059
7 Mário Aníbal PortugalPortugal POR 5867

Datum: 10./11. März

Der Siebenkampf bestand aus 60-Meter-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 60-Meter-Hürdenlauf, Stabhochsprung und 1000-Meter-Lauf.

Frauen[Bearbeiten]

60 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Chandra Sturrup BahamasBahamas BAH 7,05 (PB)
2 Angela Williams Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7,09 (PB)
3 Chryste Gaines Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7,12 (PB)
4 Savatheda Fynes BahamasBahamas BAH 7,15
5 Mercy Nku NigeriaNigeria NGR 7,15
6 Petja Pendarewa BulgarienBulgarien BUL 7,16
7 Li Xuemei China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 7,20
8 Endurance Ojokolu NigeriaNigeria NGR 7,23

Datum: 11. März, 17:55 Uhr

200 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Juliet Campbell JamaikaJamaika JAM 22,64 (WL)
2 LaTasha Jenkins Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 22,96 (PB)
3 Natallja Safronnikawa WeissrusslandWeißrussland BLR 23,17
4 Susanthika Jayasinghe Sri LankaSri Lanka SRI 23,24
5 Muriel Hurtis FrankreichFrankreich FRA 23,63
6 Alenka Bikar SlowenienSlowenien SLO 23,74

Datum: 10. März, 17:45 Uhr

400 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Sandie Richards JamaikaJamaika JAM 51,04
2 Olga Kotljarowa RusslandRussland RUS 51,56
3 Olesja Sykina RusslandRussland RUS 51,71
4 Kaltouma Nadjina TschadTschad CHA 52,49
5 Monique Hennagan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 52,83
6 Suziann Reid Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 71,50

Datum: 11. März, 15:15 Uhr

800 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Maria de Lurdes Mutola MosambikMosambik MOZ 1:59,74
2 Stephanie Graf OsterreichÖsterreich AUT 1:59,78
3 Helena Fuchsová TschechienTschechien CZE 2:01,18
4 Lwiza Msyani John TansaniaTansania TAN 2:01,76
5 Jelena Afanassjewa RusslandRussland RUS 2:02,17
6 Jolanda Čeplak SlowenienSlowenien SLO 2:02,67

Datum: 11. März, 16:40 Uhr

1500 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Hasna Benhassi MarokkoMarokko MAR 4:10,83
2 Violeta Szekely RumänienRumänien ROU 4:11,17
3 Natalja Gorelowa RusslandRussland RUS 4:11,74
4 Carla Sacramento PortugalPortugal POR 4:11,76
5 Daniela Jordanowa BulgarienBulgarien BUL 4:12,79
6 Alesja Turawa WeissrusslandWeißrussland BLR 4:13,67
7 Nuria Fernández SpanienSpanien ESP 4:15,37
8 Helena Javornik SlowenienSlowenien SLO 4:15,76

Datum: 11. März, 15:50 Uhr

3000 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Olga Jegorowa RusslandRussland RUS 8:37,48 (NR)
2 Gabriela Szabo RumänienRumänien ROU 8:39,65
3 Jelena Sadoroschnaja RusslandRussland RUS 8:40,15 (PB)
4 Marta Domínguez SpanienSpanien ESP 8:40,98 (NR)
5 Dong Yanmei China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 8:41,34 (AR)
6 Benita Willis AustralienAustralien AUS 8:42,75 (AR)
7 Sonia O’Sullivan IrlandIrland IRL 8:44,37 (NR)
8 Hayley Tullett Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 8:45,36 (PB)

Datum: 10. März, 17:20 Uhr

60 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Anjanette Kirkland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7,85 (PB)
2 Michelle Freeman JamaikaJamaika JAM 7,92
3 Nicole Ramalalanirina FrankreichFrankreich FRA 7,96
4 Olga Schischigina KasachstanKasachstan KAZ 7,96
5 Swetlana Lauchowa RusslandRussland RUS 7,99
6 Linda Ferga FrankreichFrankreich FRA 8,06
7 Bisa Grant Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 8,09
8 Lacena Golding-Clarke JamaikaJamaika JAM 8,24

Datum: 9. März, 18:40 Uhr

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 RusslandRussland Russland Julija Nosowa
Olesja Sykina
Julija Sotnikowa
Olga Kotljarowa
3:30,00 (WL)
2 JamaikaJamaika Jamaika Charmaine Howell
Juliet Campbell
Catherine Scott
Sandie Richards
3:30,79
3 DeutschlandDeutschland Deutschland Claudia Marx
Birgit Rockmeier
Florence Ekpo-Umoh
Shanta Ghosh
3:31,00
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Monique Hennagan
Donna Howard
Kelli White
Tasha Downing
DQ

Datum: 11. März, 18:15 Uhr

Die US-Stafette, die auf dem vierten Platz in einer Zeit von 3:32,76 min einlief, wurde nachträglich disqualifiziert, als alle Ergebnisse von Kelli White seit dem 12. Dezember 2000 wegen Dopings annulliert wurden.

Hochsprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Kajsa Bergqvist SchwedenSchweden SWE 2,00 (WL)
2 Inha Babakowa UkraineUkraine UKR 2,00 (WL)
3 Wenelina Wenewa BulgarienBulgarien BUL 1,96
4 Amy Acuff Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1,96 (PB)
5 Dóra Győrffy UngarnUngarn HUN 1,93
Wita Palamar UkraineUkraine UKR 1,93
7 Ruth Beitia SpanienSpanien ESP 1,93
8 Monica Iagăr-Dinescu RumänienRumänien ROU 1,93

Datum: 9. März, 16:20 Uhr

Stabhochsprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Pavla Hamáčková TschechienTschechien CZE 4,56 (CR)
2 Swetlana Feofanowa RusslandRussland RUS 4,51
Kellie Suttle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4,51
4 Stacy Dragila Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4,51
5 Tanja Kolewa BulgarienBulgarien BUL 4,35
6 Yvonne Buschbaum DeutschlandDeutschland GER 4,25
7 Jelena Issinbajewa RusslandRussland RUS 4,25
Anschela Balachonowa UkraineUkraine UKR NM

Datum: 9. März, 16:30 Uhr

Weitsprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Dawn Burrell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7,03 (WL)
2 Tatjana Kotowa RusslandRussland RUS 6,98
3 Niurka Montalvo SpanienSpanien ESP 6,88 (NR)
4 Fiona May ItalienItalien ITA 6,87
5 Heike Drechsler DeutschlandDeutschland GER 6,75
6 Ljudmila Galkina RusslandRussland RUS 6,71
7 Guan Yingnan China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 6,59
8 Valentīna Gotovska LettlandLettland LAT 6,46

Datum: 10. März, 15:45 Uhr

Dreisprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Teresa Marinowa BulgarienBulgarien BUL 14,91 (PB)
2 Tatjana Lebedewa RusslandRussland RUS 14,85
3 Tiombe Hurd Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 14,19 (PB)
4 Olga Bolşov MoldawienMoldawien MDA 14,17 (NR)
5 Oxana Rogowa RusslandRussland RUS 14,17
6 Cristina Nicolau RumänienRumänien ROU 14,05
7 Anja Valant SlowenienSlowenien SLO 13,84
8 Adelina Gavrilă RumänienRumänien ROU 13,77

Datum: 11. März, 14:00 Uhr

Kugelstoßen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Larissa Peleschenko RusslandRussland RUS 19,84
2 Nadseja Astaptschuk WeissrusslandWeißrussland BLR 19,24 (PB)
3 Swetlana Kriweljowa RusslandRussland RUS 19,18
4 Nadine Kleinert DeutschlandDeutschland GER 18,87
5 Yumileidi Cumbá KubaKuba CUB 18,61
6 Katarzyna Żakowicz PolenPolen POL 18,59 (PB)
7 Cheng Xiaoyan China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 18,22
8 Krystyna Zabawska PolenPolen POL 18,12

Datum: 10. März, 16:15 Uhr

Fünfkampf[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Natallja Sasanowitsch WeissrusslandWeißrussland BLR 4850 (CR)
2 Jelena Prochorowa RusslandRussland RUS 4711 (PB)
3 Karin Ertl DeutschlandDeutschland GER 4678 (PB)
4 Natalja Roschtschupkina RusslandRussland RUS 4664 (PB)
5 Sabine Braun DeutschlandDeutschland GER 4646
6 Anzhela Atroshchenko-Kinet TurkeiTürkei TUR 4558
7 Līga Kļaviņa LettlandLettland LAT 4334
8 Urszula Włodarczyk PolenPolen POL 3434

Datum: 9. März

Der Fünfkampf bestand aus 60-Meter-Hürdenlauf, Hochsprung, Kugelstoßen, Weitsprung und 800-Meter-Lauf.

Erklärungen[Bearbeiten]

  • WMR: Weltmeisterschaftsrekord
  • AR: Kontinentalrekord
  • NR: nationaler Rekord
  • WL: Weltjahresbestleistung
  • PB: persönliche Bestleistung

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Medaillenspiegel
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 7 7 2 16
2 RusslandRussland Russland 4 6 5 15
3 JamaikaJamaika Jamaika 2 2 2 6
4 TschechienTschechien Tschechien 2 1 3
SchwedenSchweden Schweden 2 1 3
6 MarokkoMarokko Marokko 2 2
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 2 1 4
8 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 1 1 1 3
9 KubaKuba Kuba 1 1 2
10 BulgarienBulgarien Bulgarien 1 1 2
PortugalPortugal Portugal 1 1 2
12 BahamasBahamas Bahamas 1 1
ItalienItalien Italien 1 1
MosambikMosambik Mosambik 1 1
PolenPolen Polen 1 1
16 RumänienRumänien Rumänien 2 2
UkraineUkraine Ukraine 2 2
18 SpanienSpanien Spanien 1 3 4
19 SudafrikaSüdafrika Südafrika 1 1 2
20 BelgienBelgien Belgien 1 1
IslandIsland Island 1 1
Cayman IslandsCayman Islands Cayman Islands 1 1
OsterreichÖsterreich Österreich 1 1
24 DeutschlandDeutschland Deutschland 2 2
FrankreichFrankreich Frankreich 2 2
26 AustralienAustralien Australien 1 1
KeniaKenia Kenia 1 1
NiederlandeNiederlande Niederlande 1 1
SchweizSchweiz Schweiz 1 1

Weblinks[Bearbeiten]