Schienenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schienenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten befindet sich derzeit im Aufbau.

Netz[Bearbeiten]

Ein T-förmiges Netz in Normalspur wird derzeit errichtet, dessen Hauptast parallel zur Küste der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) am Persischen Golf verlaufen wird. Es umfasst 1200 km und wird im Endausbau alle 7 Emirate der VAE verbinden. Der erste Abschnitt vom Hafen Ruwais über Tarif nach Shah (264 km) soll im Oktober 2013[1] oder 2014[2] für den Güterverkehr eröffnet werden. Auf dieser Strecke soll vornehmlich Schwefelgranulat transportiert werden.[3] Die beiden weiteren Bauabschnitte sollen 2017 (628 km) und 2018 (279 km) eröffnet werden.[4] Spätere Verlängerungen in den Oman und nach Saudi-Arabien sind technisch möglich.[5] Auch Personenverkehr ist künftig geplant.[6]

Betrieb[Bearbeiten]

Betreiber des Netzes ist die nationale Eisenbahngesellschaft der VAE, Etihad Rail.[7] DB Schenker Rail und Etihad Rail haben ein Gemeinschaftsunternehmen, Etihad Rail DB Operations LLC, gegründet. DB Schenker Rail wird auch die etwa 200 Mann Personal, die der Bahnbetrieb anfänglich erfordert, rekrutieren.[8]

Die beiden ersten von 7 bestellten Lokomotiven von Electro-Motive Diesel[9] trafen am 10. April 2013 ein[10], nachdem die erste Charge Güterwagen bereits Ende Dezember 2012 eingetroffen war.[11]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. So: db/mr: DB Schenker am Arabischen Golf. In: Eisenbahn-Revue International 8-9 (2013), S. 413.
  2. So: Homepage von Etihad.
  3. Pressemitteilung von Etihad v. 10 April 2013 (PDF; 129 kB).
  4. Homepage von Etihad.
  5. Homepage von Etihad.
  6. Siehe: hier.
  7. Homepage von Etihad.
  8. db/mr: DB Schenker am Arabischen Golf. In: Eisenbahn-Revue International 8-9 (2013), S. 413.
  9. Pressemitteilung von Etihad v. 26. Dezember 2012 (PDF; 384 kB).
  10. Pressemitteilung von Etihad v. 10 April 2013 (PDF; 129 kB).
  11. Pressemitteilung von Etihad v. 26. Dezember 2012 (PDF; 384 kB).