Schienenverkehr in Laos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straße und Schienen auf der Freundschaftsbrücke
Bahnhof Thanaleng
Zug im Bahnhof Thanaleng

Der Schienenverkehr in Laos besteht zurzeit nur aus einem kurzen Segment der Bahnstrecke Nong Khai–Thanaleng.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Eisenbahnverkehr in Laos wurde durch die damalige französische Kolonialmacht initiiert. Diese bauten

  • eine 1897 eröffnete, 7 km lange Schmalspurbahn von Don Det nach Don Khon. Sie war bis 1941 in Betrieb und diente dazu, einen Abschnitt des Mekong zu umfahren, der durch Stromschnellen für Schiffe nicht passierbar war.[1] Noch heute zeugen alte Gleise, eine nur noch von Fußgängern genutzte Brücke sowie eine pittoresk im Gestrüpp vor sich hin rostende Lokomotive von diesem Projekt.[2]
  • an der Eisenbahnstrecke Tân Ằp–Thakhet von Vietnam nach Laos. Sie wurde nie vollendet und in Laos wurden Schienen hier nie verlegt.

Aktive Bahnstrecke[Bearbeiten]

Heute gibt es wieder eine aktive Eisenbahnstrecke in Laos, die aus dem thailändischen Nong Khai über die den Mekong überspannende Freundschaftsbrücke zum laotischen Bahnhof Thanaleng führt. Nachdem der Plan, die Strecke in die Hauptstadt Vientiane weiterzubauen, zunächst 2010 aufgegeben wurde,[3] hat die thailändische Regierung im Juli 2012 die Finanzierung der 7,8 Kilometer langen Verlängerung nach Vientiane zugesagt, die bis 2014 fertig sein soll.[4]

Der regelmäßige Personenverkehr wurde Ende März 2009 aufgenommen[5] und wird von der Thailändischen Staatseisenbahn durchgeführt.[6] Täglich verkehren zwei Zugpaare.[7] Außerdem verkehrt seit Februar 2010 gelegentlich der Eastern and Oriental Express über diese Strecke. Es gibt kein eigenes laotisches Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Bahnprojekte[Bearbeiten]

Schnellfahrstrecke Kunming–Singapur[Bearbeiten]

Presseberichten zufolge sollten im April 2011 die Bauarbeiten an einer Hochgeschwindigkeits-Verbindung von Südchina nach Vientiane beginnen.[8][9][10] Die dort gemachten Angaben sind aber wenig glaubhaft, sowohl was die genannten Bauzeiten als auch die Fahrgeschwindigkeit betrifft. Danach wären mehr als 400 km Streckenneubau pro Jahr und Reisegeschwindigkeiten von über 400 km/h vorgesehen.

Bahnstrecke Thailand–Vietnam[Bearbeiten]

Ein weiteres Projekt ist eine 215 km lange Transit-Verbindung in Mittel-Laos von der thailändischen Grenzstadt Mukdahan am Westufer des Mekong über die gegenüberliegende laotischen Grenzstadt Savannakhet am Ostufer des Mekong bis zur vietnamesischen Grenze bei Lao Bảo, von wo ein Anschluss zum Hafen von Đà Nẵng geplant ist.[11][12]

Sonstige Projekte[Bearbeiten]

Weiter in Planung sind die Strecken[13]

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Whyte, S. 143-150.
  2. http://iley.de/index.php?pageID=20000000&article=00000461
  3. Pressemeldung zum Baustopp
  4. Thailand to fund Laos rail link extension. railway-technology.com, 24. Juli 2012, abgerufen am 29. Juli 2012 (englisch).
  5. Stefan Loose: Nachrichtenüberblick aus der Vientiane Times vom 1.-31. Mai 2009
  6. rst: Laos/Thailand: Neuer Grenzübergang Thanaleng-Nong Khai. In: IBSE-Telegramm 235 (Juni 2010), S. 6.
  7. rst: Laos/Thailand: Neuer Grenzübergang Thanaleng-Nong Khai. In: IBSE-Telegramm 235 (Juni 2010), S. 6.
  8. Asiens Schwellenländer rücken enger zusammen. In: FAZ Nr. 25, 31. Januar 2011, S. 13.
  9. Work begins on Kunming to Singapore high-speed railway
  10. Kunming-Singapore high speed rail to be completed by 2020
  11. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTrans-Laos railway survey agreed. In: www.railwaygazette.com. 4. Dezember 2008, abgerufen am 18. Dezember 2008 (englisch).
  12. Whyte, S. 157.
  13. Whyte, S. 157.