Schwanzloses Flugzeug

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwanzloses Flugzeug YB-49

Schwanzlose Flugzeuge sind Flugzeuge, bei denen die horizontalen aerodynamischen Flächen (Tragfläche, Höhenleitwerk, Canard) nicht hintereinander angeordnet sind.[1] In der Regel besitzen sie somit lediglich eine Tragfläche, in Einzelfällen gibt es jedoch auch Konfigurationen mit zwei Tragflächen, die dann jedoch als Doppeldecker ausgeführt sind (z. B. Burgess-Dunne AH-7).

Längsstabilität[Bearbeiten]

Bei konventionellen Flugzeugen sind üblicherweise zwei horizontale aerodynamische Flächen hintereinander angeordnet. Zusätzlich zur Tragfläche verfügen sie über ein Höhenleitwerk. Entenflugzeuge haben ein Canard und Tandemflügel eine weitere Tragfläche. Bei diesen Flugzeugkonfigurationen wird die Längsstabilität über das Zusammenspiel dieser beiden Flächen erreicht. Da schwanzlose Flugzeuge lediglich über eine Tragfläche verfügen, muss diese Stabilität auf andere Weise sichergestellt werden. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Der Schwerpunkt liegt deutlich tiefer als der aerodynamische Druckpunkt. Dabei wird die Stabilisierung durch den großen Abstand der Angriffspunkte von aerodynamischen und Gewichtskräften erreicht, z. B. Paraglider.
  • Gepfeilte Flügel mit Schränkung. Hier weisen die äußeren Flügelenden einen geringeren Anstellwinkel als der Mittelteil des Flügels auf. In Kombination mit der Flügelpfeilung, wodurch die Flügelenden weiter hinten liegen, wird ein ähnlicher Effekt wie bei einem separaten Höhenruder erreicht, z. B. Horten H IV.
  • Momentenarme Profile, z. B. S-Schlag-Profil erzeugen aufgrund ihrer Form beinahe kein Nickmoment, z. B. Helios.
  • Aktive Regelung der Längsbewegung. Hier übernehmen Regler, heute üblicherweise Flugkontrollrechner, die Stabilisierungsaufgabe und kommandieren die aerodynamischen Steuerflächen so, dass ein kontrollierbarer Geradeausflug erreicht wird, z. B. Northrop B-2.

Sonderfälle des schwanzlosen Flugzeugs[Bearbeiten]

Bekannte schwanzlose Flugzeuge[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Karl Nickel, Michael Wohlfahrt: Schwanzlose Flugzeuge: Ihre Auslegung und ihre Eigenschaften. 1991, ISBN 376432502X, S. 616.