SeaMonkey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Programmsuite. Zu weiteren Bedeutungen siehe Sea-Monkey
SeaMonkey
Logo von SeaMonkey
SeaMonkey 2.9.1
SeaMonkey 2.9.1 unter Windows 8
Basisdaten
Entwickler SeaMonkey-Entwicklerteam
Aktuelle Version 2.25
(19. März 2014)
Betriebssystem Linux, Mac OS X, Windows u.v.a.
Programmier­sprache C++, JavaScript
Kategorie Programmsammlung aus Browser, E-Mail-Programm, etc.
Lizenz MPL/GPL/LGPL Mehrfachlizenzierung
Deutschsprachig ja
www.seamonkey-project.org

SeaMonkey (englisch für den Salinenkrebs) ist ein aus der Mozilla Application Suite hervorgegangenes freies Internet-Anwendungspaket, das aus Webbrowser, E-Mail-Programm, Chat-Client, HTML-Editor, Adressbuch und weiteren Hilfsprogrammen besteht.

Hauptsächlicher Vorzug des Programm-Pakets ist, dass die implementierten Module wesentliche Programmteile gemeinsam benutzen. Dadurch wird weniger Speicherplatz belegt und ein gewisser Geschwindigkeitsvorteil erzielt. Im Gegensatz dazu bringt bei Mozillas populären Ablegern Firefox und Thunderbird jedes Programm seine eigenen Bibliotheken mit. Diese sind dann doppelt im Speicher vorhanden.

Überblick[Bearbeiten]

Als die Mozilla Foundation gegen Ende 2005 ankündigte, die Entwicklung ihrer Mozilla Application Suite und deren Unterstützung offiziell einzustellen, um sich künftig vor allem der Entwicklung ihres Webbrowsers Firefox und des E-Mail-Clients Thunderbird zu widmen, fand sich eine Gruppe Softwareentwickler, die die Fortführung der Softwareentwicklung der bisherigen Mozilla Application Suite unter neuem Namen übernahm.

Als offiziellen Namen erhielt ihr Projekt schließlich den ehemaligen Codenamen des Vorgängerprojekts, der ursprünglich vom Markennamen der fast gleichnamigen US-amerikanischen Salinenkrebs-Zuchtlinie Sea-Monkey (Artemia nyos) stammt.[1] Am 30. Januar 2006 wurde die erste offizielle Version (1.0) veröffentlicht.

SeaMonkey 1.x bot durch seine Roaming-Funktion die Möglichkeit, Kennwörter, Lesezeichen, Cookies und andere Benutzerdaten auf einem zentralen Server zu speichern, um sie von verschiedenen Orten aus zu nutzen.[2] SeaMonkey 2.0 bietet diese Funktion nicht mehr.[3] Allerdings bietet die Erweiterung Firefox Sync ähnliche Dienste.[4] Sync wurde in SeaMonkey 2.1 direkt integriert.

SeaMonkey als Produkt wird zwar parallel zu Firefox und Thunderbird entwickelt, teilt sich im Hintergrund jedoch den meisten Code mit diesen unter Bewahrung des eigenen Look and Feel. Auch die Entwicklungszyklen sind größtenteils mit den beiden offiziellen Produkten synchronisiert.

Versionen[Bearbeiten]

SeaMonkey Browser Version 1.0 mit Modern Skin unter Windows 2000

SeaMonkey ist auch als portable Version mit der Bezeichnung „SeaMonkey, Portable Edition“ erhältlich.[5]

Nach einem Namensstreit mit dem Debian-Projekt über die Nutzungsbedingungen für die Warenzeichen von Mozilla bekam das mit Debian mitgelieferte SeaMonkey-Paket den Namen Iceape. Andere Mozilla-Programme erhielten ebenfalls neue Namen, die alle mit Ice beginnen. Zwischen durch werden Einige Release-Termine verschoben, um Konflikte mit Feiertagen zu vermeiden.

Versionsgeschichte[Bearbeiten]

Das Projekt SeaMonkey wurde ins Leben gerufen, nachdem Mozilla verkündet hatte, die Entwicklung der Mozilla Application Suite nicht mehr fortzuführen, deren letzte Version, die Mozilla Application Suite 1.7.13, am 19. April 2006 erschien.

Mozilla Application Suite#Versionsgeschichte

Gecko-
Version
Version Veröffentlichung Bemerkungen und wichtige Änderungen[6][7]
1.8 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.0 30. Januar 2006 Erste Version; Neuerungen: Möglichkeit Registerkarten (Tabs) umzuordnen, Autoscrolling, SVG- und Canvas-Unterstützung, Bildervorschau in Tab-Titeln, TLS-Unterstützung in der Mail-Komponente, automatische Speicherung der E-Mail-Entwürfe und mehr.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.0.9 30. Mai 2007 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Versionszweiges 1.0; acht Aktualisierungen erschienen zuvor (Version 1.0.1 bis 1.0.8).
1.8.1 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.1 18. Januar 2007 Offizielle Freigabe der Version 1.1; Neuerungen: neue Version des Chat-Clients ChatZilla, bessere Mac-Unterstützung, Rechtschreibprüfung in der Browser-Komponente für Eingabefelder, farbliche Kennzeichnung von sicheren HTTP-Verbindungen in der Adressleiste, vereinfachte Lesezeichenbenutzung per Schlüsselwort in der Adresszeile, Vorschau der Tabinhalte, selbst definierbare Schlagwörter (Tags) für E-Mail, einige Verbesserungen im Adressbuch und mehr.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.1.19 3. September 2009 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des eingestellten Versionszweigs 1.1; 18 Aktualisierungen erschienen zuvor (Version 1.1.1 bis 1.1.18); in Version 1.1.6 wurden zudem Darstellungsfehler auf einigen Webseiten behoben.
1.9.1 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.0 27. Oktober 2009 Offizielle Version 2.0: als Basis wird nun die Mozilla-Firefox-Version 3.5.4 verwendet;[8] Verwendung des XULRunners als Laufzeitumgebung,[9] Im-/Export von SeaMonkey-Profilen, Import von Thunderbird-Profilen, Erweiterungsmanager, automatische Aktualisierungen, neue JavaScript-Engine TraceMonkey, neues Theme.[10][11] Zudem wird nun die HTML5-Spezifikation, z. B. mit den neuen Audio/Video-Elementen, unterstützt;[12] Seit der ersten Beta-Version werden Windows 9x und NT4 sowie Mac OS X vor der Version 10.3, nicht mehr unterstützt;[13] zuvor erschienen Alpha 1 am 5. Oktober 2008, Alpha 2 am 10. Dezember 2008, Alpha 3 am 3. März 2009, Beta 1 am 21. Juli 2009, Beta 2 am 12. September 2009 und Release Candidate 1 am 10. Oktober 2009.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.0.14 28. April 2011 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Versionszweiges 2.0; 13 Aktualisierungen erschienen zuvor (Version 2.0.1 bis 2.0.13).
2.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.1 10. Juni 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 4.0 verwendet; Steigerung der Geschwindigkeit, Nutzung von Direct2D und HTML5, Unterstützung des WebM-Videoformats, Integration der Sync-Erweiterung (früher Weave Sync genannt), Unterstützung von Personas, überarbeitete Verwaltung für Programmerweiterungen (englisch Add-ons-Manager), neue Lesezeichenverwaltung (Front- und Backend), Unterstützung von WOFF-Fonts, Out-of-Process-Plugins, OpenSearch-Unterstützung, Datenverwaltung (englisch Data Manager), Informationen zur Fehlerbehebung (about:support), Suchleiste uvm.; neuer, schnellerer Veröffentlichungszyklus (ähnlich wie beim Mozilla Firefox und Thunderbird, dessen Quelltextbasen auch weiterhin verwendet werden), dabei erschienen zuvor acht Vorabversionen: Version 2.1 Alpha 1 am 18. Mai 2010, die Alpha 2 am 7. Juli 2010, die Alpha 3 am 24. August 2010, die Beta 1 am 20. Oktober 2010, die Beta 2 am 14. Februar 2011, die Beta 3 am 7. April 2011, der RC 1 am 12. Mai 2011 und der RC 2 am 6. Juni 2011.
5.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.2 7. Juli 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 5.0 verwendet;[14] zuvor erschienen drei Vorabversionen: Version 2.2 Beta 1 am 22. Juni 2011, die Beta 2 am 28. Juni 2011 und die Beta 3 am 2. Juli 2011.
6.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.3 16. August 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 6.0 verwendet.[15][16] Es gibt unter anderem eine bessere Unterstützung für CSS, HTML-5, SVG und WebSocket, eine Aktualitätsprüfung für plug-ins sowie Änderungen in den Berechtigungseinstellungen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.3.1 23. August 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 6.0.1 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.3.2 31. August 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 6.0.1 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.3.3 6. September 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 6.0.2 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
7.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.4 27. September 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 7.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.4.1 29. September 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 7.0.1 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
8.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.5 22. November 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 8.0.1 verwendet.
9.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.6 20. Dezember 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 9.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.6.1 22. Dezember 2011 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 9.0.1 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
10.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.7 31. Januar 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 10.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.7.1 10. Februar 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 10.0.1 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.7.2 17. Februar 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 10.0.2 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
11.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.8 12. März 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 11.0 verwendet.
12.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.9 24. April 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 12.0 verwendet.
Sicherheitsaktualisierungen: 2.9.1 vom 30. April 2012.
13.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.10 6. Juni 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 13.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.10.1 16. Juni 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 13.0.1 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
14.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.11 17. Juli 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 14.0.1 verwendet.
15.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.12 28. August 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 15.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.12.1 10. September 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 15.0.1 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
16.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.13 9. Oktober 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 16.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.13.1 12. Oktober 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 16.0.1 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.13.2 27. Oktober 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 16.0.2 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
17.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.14 20. November 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 17.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.14.1 30. November 2012 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 17.0.1 verwendet (Fehlerbehebungen).
18.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.15 8. Januar 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 18.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.15.1 20. Januar 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 18.0.1 verwendet (Fehlerbehebungen).
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.15.2 4. Februar 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 18.0.1 verwendet (Fehlerbehebungen).
19.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.16 21. Februar 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 19.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.16.1 8. März 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 19.0.2 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.16.2 13. März 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 19.0.2 verwendet (Fehlerbehebung).
20.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.17 2. April 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 20.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.17.1 14. April 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 20.0.1 verwendet (Sicherheitsaktualisierung).
21.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.18b4 3. Mai 2013 Öffentliche Test- und Vorschauversionen von SeaMonkey 2.18 (die Fertigstellung der Version 2.18 wurde wegen eines Hardwarefehlers abgebrochen).
22.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.19 2. Juli 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 22.0 verwendet.
23.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.20 6. August 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 23.0 verwendet.
24.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.21 17. September 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 24.0 verwendet.
25.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.22 30. Oktober 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 25.0 verwendet.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.22.1 18. November 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 25.0.1 verwendet (Fehlerbehebungen).
26.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.23 12. Dezember 2013 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 26.0 verwendet.
27.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.24 6. Februar 2014 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 27.0 verwendet.
28.0 Aktuelle Version: 2.25 19. März 2014 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 28.0 verwendet.
Daten der nächsten geplanten Veröffentlichungen
29.0 Zukünftige Version: 2.26 29. April 2014 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 29.0 verwendet.
30.0 Zukünftige Version: 2.27 10. Juni 2014 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 30.0 verwendet.
31.0 Zukünftige Version: 2.28 22. Juli 2014 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 31.0 verwendet.
32.0 Zukünftige Version: 2.29 2. September 2014 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 32.0 verwendet.
33.0 Zukünftige Version: 2.30 14. Oktober 2014 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 33.0 verwendet.
34.0 Zukünftige Version: 2.31 25. November 2014 Als Basis wird die Mozilla-Firefox-Version 34.0 verwendet.
Legende:
Alte Version
Ältere Version; noch unterstützt
Aktuelle Version
Aktuelle Vorabversion
Zukünftige Version

Komponenten[Bearbeiten]

  • Navigator: Webbrowser zur Anzeige von Webseiten
  • MailNews: E-Mailprogramm, News- und Feed-Reader
  • Composer: WYSIWYG-HTML-Editor, im Gegensatz zum Ableger KompoZer (ehemals Nvu) jedoch ohne HTML-Formular-Unterstützung
  • Adressbuch: Kontaktverwaltung
  • IRC-Client: ChatZilla
  • Werkzeuge für Webentwickler: JavaScript-Debugger Venkman, DOM Inspector

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: SeaMonkey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SeaMonkey:Name And Version - Origin of the name "SeaMonkey" (englisch) – Artikel-Abschnitt im MozillaWiki
  2. Roaming profiles - SeaMonkey (englisch) – Artikel bei der MozillaZine Knowledge Base
  3. SeaMonkey Bug 378647 (english) Bugeintrag zu SeaMonkey Roaming
  4. SeaMonkey Sync. Abgerufen am 19. Mai 2011.
  5. SeaMonkey, Portable Edition – Seite bei PortableApps.com; Stand: 22. Januar 2011
  6. SeaMonkey Download & Releases (englisch) – Seite bei SeaMonkey
  7. SeaMonkey Project News (englisch) – Seite bei SeaMonkey
  8. Seamonkey 2.0 ist fertig – Artikel bei Golem.de, vom 27. Oktober 2009
  9. SeaMonkey:Toolkit Transition (englisch) – Artikel im MozillaWiki, vom 2. Februar 2007
  10. SeaMonkey:New for 2.0 (englisch) – Artikel im MozillaWiki, vom 12. Juni 2007
  11. Seamonkey 2.0: Beta 2 ist erschienen – Artikel bei Golem.de, vom 14. September 2009
  12. Noch ein Release Candidate für die Websuite Seamonkey 2.0 – Artikel bei Heise online, vom 20. Oktober 2009
  13. Erste Beta von Mozillas Suite Seamonkey 2.0 – Artikel bei Golem.de, vom 23. Juli 2009
  14. Browsersuite: Seamonkey 2.2 basiert auf Firefox 5 – Artikel bei Golem.de, vom 8. Juli 2011
  15. Browsersuite: SeaMonkey 2.3 im Betatest. macgadget.de, 8. August 2011, abgerufen am 11. Juni 2013.
  16. SeaMonkey 2.3 Beta 1 News auf seamonkey-project.org