Staffan Kronwall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Staffan Kronwall Eishockeyspieler
Staffan Kronwall
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. September 1982
Geburtsort Järfälla, Schweden
Größe 193 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #8
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 9. Runde, 285. Position
Toronto Maple Leafs
Spielerkarriere
2002–2005 Djurgårdens IF
2005 Brynäs IF
2005–2009 Toronto Marlies
2009 Hershey Bears
2009–2010 Abbotsford Heat
2010–2011 Djurgårdens IF
2011–2012 Sewerstal Tscherepowez
seit 2012 Lokomotive Jaroslawl

Staffan Kronwall (* 10. September 1982 in Järfälla) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2012 bei Lokomotive Jaroslawl in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht. Sein älterer Bruder Niklas spielt für die Detroit Red Wings in der National Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Staffan Kronwall begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner schwedischen Heimat beim Huddinge IK, bevor er von 2002 bis 2005 für Djurgårdens IF in der Elitserien aktiv war. Zudem spielte er in der Saison 2004/05 drei Mal für deren Ligarivalen Brynäs IF. Zuvor wurde der Verteidiger bereits im NHL Entry Draft 2002 in der neunten Runde als insgesamt 285. Spieler von den Toronto Maple Leafs ausgewählt. Kronwall, der von 2005 bis 2008 bei den Toronto Maple Leafs unter Vertrag stand, wurde hauptsächlich in deren Farmteam, bei den Toronto Marlies aus der American Hockey League, eingesetzt.

Nachdem Kronwall in der Saison 2008/09 ausschließlich für die Marlies in der AHL aktiv war, wurde er am 6. Februar 2009 von den Washington Capitals unter Vertrag genommen. In der Folgezeit kam er meist im Farmteam der Capitals, den Hershey Bears, in der AHL zum Einsatz.

Im Sommer 2009 wurde er von den Calgary Flames verpflichtet, für die er elf Partien in der NHL absolvierte, ansonsten aber bei der Abbotsford Heat in der AHL aufs Eis ging. Nachdem er auch zu Beginn der Saison 2010/11 keinen Stammplatz in der NHL erhielt, kehrte er am 12. Oktober 2010 zum Djurgårdens IF zurück.

Im April 2011 wurde er von Sewerstal Tscherepowez aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag genommen. Ein Jahr später wechselte er innerhalb der KHL zu Lokomotive Jaroslawl.

International[Bearbeiten]

Für Schweden nahm Kronwall an der Junioren-Weltmeisterschaft 2002 teil. Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Stockholm und Helsinki war er erneut Teil der Nationalmannschaft und gewann mit dieser die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 4 66 1 3 4 23
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Weblinks[Bearbeiten]