Tanita Tikaram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tanita Tikaram (2013)

Tanita Tikaram (* 12. August 1969 in Münster, Deutschland) ist eine britische Sängerin.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Tanita Tikaram wuchs im westfälischen Münster auf, wo ihr Vater in Diensten der britischen Armee stationiert war. Tanitas Mutter stammte ursprünglich aus Borneo/Malaysia und ihr Vater von den Fidschi-Inseln. Die Eltern hatten sich in England kennengelernt, bevor sie nach Deutschland übersiedelten. Im Alter von zwölf Jahren kehrte Tanita mit ihren Eltern nach England zurück und lebte dort in Basingstoke/Hampshire. Unter dem Einfluss der Lieder von Joni Mitchell entschloss sie sich zu einer Karriere als Musikerin. Entdeckt wurde sie von dem Manager Paul Charles in dem Londoner Club „The Mean Fiddler“.

Im September 1988 erschien ihr Debütalbum Ancient Heart mit dem Singlehit Twist in My Sobriety, das mit über vier Millionen verkauften Platten sehr erfolgreich war und für Tanita Tikaram im Alter von 19 Jahren den internationalen Durchbruch bedeutete.

Die in schneller Folge veröffentlichten weiteren Singles und Alben konnten nicht mehr an den Verkaufserfolg des Erstlings anknüpfen, brachten ihr allerdings Anerkennung im Popbusiness ein. Für das Anfang 1991 erschienene Album Everybody’s Angel nahm sie zwei Songs zusammen mit Jennifer Warnes auf.

Nach einer Pause kehrte Tikaram im Frühjahr 1995 mit dem Album Lovers in the City ins Musikgeschäft zurück. Ihr bislang letztes Album Can’t Go Back erschien im August 2012.[1]

In der Musikpresse wurde Tanita Tikaram oft in einer Reihe mit den ebenfalls stark gesangsorientierten Musikerinnen Tracy Chapman, Suzanne Vega und Michelle Shocked genannt.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1988 Ancient Heart 1
(48 Wo.)
1
(24 Wo.)
1
(27 Wo.)
3
(49 Wo.)
59
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1988
1990 The Sweet Keeper 3
(19 Wo.)
7
(13 Wo.)
7
(10 Wo.)
3
(7 Wo.)
124
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1990
1991 Everybody's Angel 17
(16 Wo.)
19
(6 Wo.)
12
(10 Wo.)
19
(4 Wo.)
142
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: Februar 1991
1992 Eleven Kinds of Loneliness 33
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1992
1995 Lovers in the City 74
(8 Wo.)
44
(1 Wo.)
75
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: Februar 1995
1998 The Cappuccino Songs 47
(1 Wo.)
69
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juli 1998
2005 Sentimental 87
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 2005
2012 Can't Go Back 50
(1 Wo.)
33
(2 Wo.)
79
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 2012

Kompilationen[Bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkungen
2002 The Best of Erstveröffentlichung: Januar 2002
2008 Best Good Tradition Erstveröffentlichung: September 2008

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1988 Good Tradition
Ancient Heart
10
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juli 1988
Twist in My Sobriety
Ancient Heart
2
(20 Wo.)
2
(16 Wo.)
6
(16 Wo.)
22
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Oktober 1988
1989 Cathedral Song
Ancient Heart
71
(2 Wo.)
48
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1989
World Outside Your Window
Ancient Heart
58
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1989
1990 We Almost Got It Together
The Sweet Keeper
50
(12 Wo.)
52
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1990
Little Sister Leaving Town
The Sweet Keeper
83
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1990
1991 Only the Ones We Love
Everybody's Angel
58
(9 Wo.)
69
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1991
1995 I Might Be Crying
Lovers in the City
64
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1995
1998 Stop Listening
The Cappuccino Songs
67
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 1998
I Don't Wanna Lose at Love
The Cappuccino Songs
73
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1998

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.swr.de/swr1/bw/-/id=233362/nid=233362/did=882084/1d3b087/index.html
  2. a b Chartquellen: DE AT CH UK US