Titanic (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Titanic
Originaltitel Titanic
Produktionsland Vereinigtes Königreich,
Kanada,
Ungarn
Originalsprache Englisch
Jahr 2012
Länge ca. 45 Minuten
Episoden 4 in 1 Staffel
Genre Drama
Idee Julian Fellowes
Erstausstrahlung 21. März 2012 (Kanada) auf Global
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
31. März 2012 auf ZDFneo
Besetzung

Titanic ist eine britisch-kanadisch-ungarische Fernsehserie, die auf dem Untergang der RMS Titanic im Jahr 1912 basiert.

Handlung[Bearbeiten]

Southampton, 10. April 1912: Alle warten gespannt auf die Jungfernfahrt der Titanic von Southampton nach New York. Im letzten Moment gelingt es Hugh, Graf von Manton, eine Kabine für seine Tochter Georgiana zu bekommen, die durch ihre Demonstration für das Wahlrecht der Frauen gesellschaftlichen Aufruhr machte. Georgiana rebelliert gegen das Klassensystem und ist nicht gerade begeistert, auf der Titanic zu landen, wo ihrer Ansicht nach das System am besten repräsentiert wird. Ihre Mutter Luisa kann dies nicht nachvollziehen. Auch die Zofe Mabel Watson und der Butler Kenneth Barnes der Mantons haben mit dem Klassensystem zu kämpfen, denn die beiden müssen sich den Speisesaal mit den Angestellten neureicher Amerikaner teilen. Als Kenneth Mabel ein Buch klaut und so zum Gespött der anderen wird, trifft diese die Entscheidung Lady Luisa zu bestehlen. Sie stiehlt ihr eine wertvolle Brosche und will den Diebstahl Peter Lubov unterschieben. Als Kenneth davon erfährt, hält er sie davon ab und erfährt den wahren Grund des Diebstahls. Mabels Vater ist arm und die beiden brauchen das Geld zum Überleben. Nach der Katastrophe gibt Kenneth Mabel einen Brief, die diesen erst später öffnen darf, wenn sie gerettet sei. Wenig später öffnet Mabel den Brief, in dem Kenneth sein Vermögen an sie vererbt.

Währenddessen bandelt Georgiana mit dem amerikanischen Millionärssohn Harry Widener an. Sehr zur Freude der beiden Familien. Nach der Katastrophe hofft Harry, dass Georgiana ein Rettungsboot findet und gerettet wird. Georgiana und ihre Mutter Luisa werden gerettet, Harry und sein Vater kommen ums Leben, während sein Bruder George und seine Mutter gerettet werden.

Der Anwalt der Mantons, John Batley, muss geschäftlich nach New York und reist mit seiner Frau Muriel mit der zweiten Klasse. Muriel ist davon nicht begeistert und zeigt ihre Abneigung zu ihrem enttäuschten Leben und zu ihrem Mann deutlich. Als sie von den Mantons zum Tee in die erste Klasse eingeladen wird, macht sie ihrem Unmut Luft und konfrontiert Luisa Manton mit einem dunklen Geheimnis ihres Mannes. Muriel weiß nämlich von den Affären des Grafen und von dem unehelichen Kind. Als die Titanic zu sinken beginnt, beichtet Luisa ihrem Mann, dass sie von den Affären und dem Kind wisse und sie sich – wenn er das Unglück nicht überlebt – um das Kind kümmern würde. Hugh wird wenig später halbtot aus dem Wasser gezogen und überlebt. Auch John überlebt das Unglück, findet aber seine Frau Muriel nur tot wieder.

Außerdem schafft es der Heizer Mario Sandrini durch einen Trick seinem Bruder Paolo einen Job als Steward im Speiseraum der ersten Klasse zu besorgen. Die Brüder träumen davon, ein neues Leben in New York zu begingen. Paolo verliebt sich in die Stewardess Annie Desmond, die für die White Star Line den Passagieren der zweiten Klasse zu Hand geht. Trotz ihrer unterschiedlichen Ansichten sind sich die beiden auf Anhieb sympathisch und deshalb macht Paolo Annie kurz vorm Untergang einen Heiratsantrag. Annie hält dies für einen Scherz, da sich die beiden erst drei Tage lang kennen, aber als sie einen Platz in den Rettungsboten bekommt und Paolo nicht, nimmt sie den Antrag an. Wenig später wird Paolo aus dem Wasser gezogen und stirbt in Annies Armen. Als Annie gefragt wird, ob sie Paolo kenne, gibt sich diese als seine Verlobte aus. Auch Mario hat es mit anderen wie Charles Lightoller und George Widere geschafft, und sie werden von den anderen Rettungsboten aufgelesen.

Jim Maloney soll gewährleisten, dass die Arbeiten an der Elektrizität der Titanic bis zur Jungfernfahrt fertiggestellt sind. Deshalb bekommt er von Thomas Andrews für sich und seine sechsköpfige Familie eine Kabine in der dritten Klasse. Jim freut sich darüber, da er nun endlich in Amerika ein neues Leben beginnen kann. Seine Frau Mary steht dem skeptisch gegenüber und als sie die zu kleine Kabine sieht, macht sie ihrem Mann Vorwürfe. Als Jim im Speisesaal der dritten Klasse den Russen Peter Lubov trifft, ahnt er noch nicht, dass Peter und seine Frau sich bald näherkommen. Mary und Peter kommen sich immer näher, die beiden küssen sich schließlich, und Jim sieht dies. Er will auf Peter losgehen, aber seine Frau hält ihn davon ab. Jim beruhigt sich zwar, ist aber Peter gegenüber feindselig. Die Maloney und alle anderen ahnen nicht, dass Peter Lubov in Wahrheit ein landesweit gesuchter Polizeimörder ist. Als Peter von einem der anderen Passagiere erkannt wird, bringt er diesen um. Als die Titanic zu sinken beginnt, versuchen Peter und die Maloney, sich gegen das Klassensystem zu behaupten, um auch die Chance zur Rettung haben. Als Mary im Rettungsboot sitzt, haut ihre Tochter Theresa ab und sie bittet Peter um Hilfe. Jim und er machen sich gemeinsam auf die Suche. Als Jim das Kind findet, ist es bereits zu spät und sie gehen gemeinsam unter. Peter trifft auf der Suche nach Theresa auf Paolo, der ihn bittet, seinen Bruder Mario zu befreien. Er und das italienische Resturantpersonal wurden in einen Schrank eingesperrt. Peter schafft es, die Tür zu öffnen und die Männer zu befreien. Dann geht er wahrscheinlich mit dem Schiff unter. Thomas Andrews, der Schiffsarchitekt der Titanic, genießt die Fahrt, obwohl die Arbeiten erst kurz vor knapp beendet wurden. Er ist stolz auf sein Werk, auch wenn er Einsparungen bei den Rettungsbooten vornahm, die zwar den gesetzlichen Bestimmungen, aber nicht der Anzahl der Passagiere entspricht, um mehr Platz auf dem Promenadendeck zu bekommen. Er lässt sich gebührend von der Bridgerunde, bestehend aus der Schauspielerin Dorothy Gibson und dem Milliardär J.J. Astor, feiern. Als jedoch das Schiff zu sinken beginnt, und er das Ausmaß der Katastrophe sieht, macht er sich Vorwürfe und beschließt mit der Titanic unterzugehen. Zur selben Zeit macht sich auch der Kapitän Edward J. Smith Vorwürfe, da er nicht auf die Eisberggefahr gehört hat. Auch er geht mit der Titanic unter.

Produktion[Bearbeiten]

Im Oktober 2010 gab der Sender ITV1 bekannt, dass er zum 100-jährigen Untergang der RMS Titanic eine vierteilige Miniserie produzieren möchten.[1] Als Produzent wurde Simon Vaughn und als Autor Julian Fellowes für das Projekt verpflichtet. Im Frühling 2011 begannen die Dreharbeiten für die Serie.[2] Für das Projekt stand ein Budget von 15 Millionen Dollar bereit.[3]

Das Projekt ist eine Ko-Produktion zwischen ITV Studios, Deep Indigo Productions, Lookout Point (Vereinigtes Königreich), Sienna Films Inc (Kanada) und Mid Atlantic Films (Ungarn).

Am 9. Oktober 2011 wurde der erste offizielle Trailer zur Serie veröffentlicht.[4]

Casting[Bearbeiten]

Anfang April 2011 wurden Linus Roache, Geraldine Somerville, Celia Imrie, Toby Jones, Perdita Weeks, Lee Ross, Jenna-Louise Coleman, Sophie Winkleman, Maria Doyle Kennedy und Noah Reid für die Hauptrollen verpflichtet und gaben die Besetzungsliste der Serie bekannt.[5] Historische Figuren wie Thomas Andrews, der 1. Offizier William M. Murdoch, der 2. Offizier Charles Lightoller oder Dorothy Gibson wurden mit Stephen Campbell Moore, Brian McCardie, Steven Waddington und Sophie Winkleman besetzt. Der Cast ist mit bekannten britischen und kanadischen Schauspielern besetzt.

Dreharbeiten[Bearbeiten]

Die Dreharbeiten begannen Ende April 2011 in Ungarn. Gedreht wurde im größten Indoor-Wassertank Europas, der in den Stern Studios in Budapest errichtet wurde und 900 Quadratmeter umfasst. Dort wurden ein zweiteiliges Schiff-Set, eine 60 Meter lange Schiffspromenade, ein 50 Meter langes Schiffsdeck und ein fünf Meter langer Schiffskorridor konstruiert. Des Weiteren wurden die Schiffsbrücke, die Kabinen für die jeweiligen Passagiere nach Klassen und der Speisesaal kreiert.

Besetzung[Bearbeiten]

Rolle Schauspieler Episoden Synchronsprecher[6]
Paolo Sandrini Glen Blackhall 1–4 Nico Mamone
Mary Maloney Ruth Bradley 1–4 Maria Koschny
Peter Lubov Dragoș Bucur 1–4 Walera Kanischtscheff
Kapitän Edward J. Smith David Calder 1–4 Tom Deininger
Thomas Andrews Stephen Campbell Moore 1–3 Uwe Büschken
Annie Desmond Jenna-Louise Coleman 1–4 Luisa Wietzorek
Muriel Batley Maria Doyle Kennedy 1–4 Anke Reitzenstein
Benjamin Guggenheim David Eisner 1–4 Helmut Gauß
Grace Rushton Celia Imrie 1–4 Helga Sasse
Robert Batley Toby Jones 1–4 Lutz Schnell
Mrs. Brown Linda Kash 1–4 Iris Artajo
Lady Duff Gordon Sylvestra Le Touzel 1–4 Denise Gorzelanny
David Evans Mark Lewis Jones 1–4 Peter Reinhardt
Mario Sandrini Antonio Magro 1–4 Claudio Maniscalco
Mabel Watson Lyndsey Marshal 1–4 Ghadah Al-Akel
1. Officier William M. Murdoch Brian McCardie 1–4 Oliver Stritzel
Jim Maloney Peter McDonald 1–4 Tobias Müller
Harry Widener Noah Reid 1–4 Nicolas Artajo
Hugh, Graf von Manton Linus Roache 1–4 Frank Röth
Kenneth Barnes Lee Ross 1–4 Gerald Schaale
Luisa, Gräfin von Manton Geraldine Somerville 1–4 Ulrike Stürzbecher
2. Officier Charles Lightoller Steven Waddington 1–4 Stefan Fredrich
Georgiana Manton Perdita Weeks 1–4 Berenice Weichert
Lord Pirrie Timothy West 1–2 Rüdiger Evers
Joseph Rushton Peter Wight 1–2, 4 Frank-Otto Schenk
Bruce Ismay James Wilby 1–4 Peter Flechtner
Dorothy Gibson Sophie Winkleman 1–4 Natascha Geisler
Peter Lubov Dragos Bucur 1–4 Waléra Kanischtscheff
andere Charaktere
Rolle Schauspieler Synchronsprecher[6]
Stoker Lyons Ben Bishop Nic Romm
Eleanor Widener Diana Kent Katarina Tomaschewsky
Cosmo Duff Gordon Simon Paisley Day
Bessie Allison Olivia Darnley Esra Vural
4. Offizier Joseph Boxhall Cian Barry Konrad Bösherz
5. Offizier Harold Lowe Ifan Meredith Gerrit Schmidt-Foß
6. Offizier James P. Moody Jonathan Howard Wanja Gerick
Alice Cleaver Izabella Urbanowicz
Theresa Maloney Georgia McCutcheon Sarah Kunze
Madame Aubart Joséphine de La Baume

Ausstrahlung[Bearbeiten]

England

In England wurde die Serie zwischen dem 25. März und 15. April 2012 auf ITV1 als vierteilige Miniserie mit je 60 Minuten pro Episode ausgestrahlt. Zuvor lief die Serie schon ab dem 21. März 2012 auf Global als Weltpremiere.

Deutschland

In Deutschland sicherte sich das ZDF die Rechte[7] und strahlte die Serie als Zweiteiler am 6. und 9. April 2012 im Osterprogramm des Senders aus. Jedoch zeigte das ZDF den Film in einer anderen Schnittversion als die Miniserie.[8] Zuvor hatte die Miniserie jedoch am 31. März 2012 ihre Premiere beim Sender ZDFneo.[9] In der Nacht vom 14. auf den 15. April zeigte das ZDF von 0.55 Uhr - 3.55 Uhr im Special "Die lange Nacht der Titanic" nochmal die vierteilige Fassung der Serie.

Österreich

Der Sender ORF 2 zeigte die Miniserie in zwei Teilen am 4. und 5. April 2012. Die Fassung entsprach der an Karfreitag und Ostermontag im ZDF ausgestrahlten Version.

International

International haben Global in Kanada, ABC in den Vereinigten Staaten, Seven Network in Australien, SVT in Schweden, TV3 in Irland, Television New Zealand in Neuseeland sowie TF1 in Frankreich die Ausstrahlungsrechte erworben.

Episodenliste[Bearbeiten]

Die Teile 1 bis 3 erzählen die Geschichten der fiktiven und historischen Charaktere aus den verschiedene Klassen. Jeder Teil endet mit dem Sinken der „Titanic“. Der vierte Teil wird alle Geschichten aus Teil 1 bis 3 miteinander verbinden.

Teil Deutscher Titel Datum
ZDFneo
Datum
ZDF
Datum
Global
Datum
ITV1
Datum
ABC
Einschaltquote
im ZDF
Einschaltquote
bei ITV1
Einschaltquote
bei ABC
1 Die erste Klasse 31. Mär. 2012 06. Apr. 2012 21. Mär. 2012 25. Mär. 2012 14. Apr. 2012 1,48 Mio.[10] 6,89 Mio.[11] 4,11 Mio.[12]
2 Die zweite und dritte Klasse 31. Mär. 2012 06. Apr. 2012 28. Mär. 2012 01. Apr. 2012 14. Apr. 2012 1,48 Mio.[10] 4,66 Mio.[13] 4,11 Mio.[12]
3 Die Besatzung 01. Apr. 2012 09. Apr. 2012 04. Apr. 2012 08. Apr. 2012 14. Apr. 2012 1,32 Mio.[14] 3,53 Mio.[15] 4,11 Mio.[12]
4 Der Untergang 01. Apr. 2012 09. Apr. 2012 12. Apr. 2012 15. Apr. 2012 15. Apr. 2012 1,32 Mio.[14] 4,17 Mio.[16]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Britischer Sender itv arbeitet an „Titanic“-Miniserie
  2. Romantik, Spannung und ... Tiefgang: Die „Titanic“ geht in Serie
  3. Titanic: ITV plant 15-Millionen-Dollar-Miniserie
  4. Trailer zur britischen Titanic-Miniserie von ITV
  5. TV gibt Passagierliste und Crew der „Titanic“ bekannt
  6. a b "Titanic" in der Synchronkartei.de
  7. ZDF Enterprises vermarktet zwei große Produktionen zum Gedenken 100. Jahrestag des Untergangs der RMS TITANIC
  8. Britische „Titanic“-Neuverfilmung im ZDF-Osterprogramm
  9. Titanic: ZDF zeigt britische Miniserie ab Karfreitag (Update)
  10. a b ZDF-Videotext Seite 445; abgerufen am 7. April 2012
  11. Julian Fellowes's 'Titanic' begins strongly with nearly 7 million
  12. a b c TV Ratings Saturday: NASCAR Races Fox to Victory While 'Titanic' Sinks and 'The Firm' Rises
  13. 'Once Upon a Time' Channel 5 premiere enchants 2.2m
  14. a b ZDF-Videotext Seite 445; abgerufen am 10. April 2012
  15. Titanic loses another 1.2m
  16. TV Ratings Sunday: 'NYC 22' Starts Low, 'Titanic' Pulls 'GCB' To Series Low