Maria Koschny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria Koschny mit dem Hörbuchpreis 2015

Maria Koschny (* 24. März 1981 in Berlin) ist eine deutsche Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten]

Koschny wurde als Tochter der Schauspielerin und Synchronsprecherin Katharina Koschny geboren. Sie besuchte das Canisius-Kolleg Berlin. Dort legte sie 2001 ihr Abitur ab.

Koschny ist als Synchronsprecherin tätig. Sie übernahm Synchronrollen in Kinofilmen, Fernsehserien und bei Animes. Sie lieh ihre Stimme unter anderem Lindsay Lohan, Gemma Arterton, Jennifer Lawrence und Kat Dennings. Maria Koschny ist außerdem als Sprecherin für Hörbücher tätig. Sie las unter anderem die Romane Shopaholic und Charleston Girl von Sophie Kinsella. Bekanntheit erlangte sie auch durch die Lesung des autobiografischen Tagebuch-Romans Seelenficker über das Schicksal einer Drogenabhängigen und Prostituierten.

In der Kategorie »Beste Interpretin« wurde Maria Koschny für den Deutschen Hörbuchpreis 2012 nominiert (Die Tribute von Panem – Flammender Zorn).[1]

Sprechrollen[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Serien[Bearbeiten]

Shows[Bearbeiten]

Hörspiele und Hörbücher[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2015: Deutscher Hörbuchpreis - Beste Interpretin (Für ihre Lesung des Jugendbuches Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb, von Clare Furniss)[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2012 in der Kategorie »Beste Interpretin« Maria Koschny (Offizielle Seite des Deutschen Hörbuchpreises)
  2. Berliner Zeitung vom 12. März 2015, S.:23