Tobias Barreto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Was hat er beruflich gemacht. "Jurist" ist kein Beruf - Professor oder Anwalt wäre einer.--MfG Kriddl Posteingangskörbchen 20:14, 6. Mär. 2013 (CET)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Tobias Barreto

Tobias Barreto de Meneses (* 7. Juni 1839 in Vila de Campos do Rio Real (Sergipe); † 26. Juni 1889 in Recife) war ein brasilianischer Philosoph, Dichter, Literaturkritiker und Jurist.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Barreto war Mitbegründer der Escola do Recife, einer philosophischen Bewegung, die den europäischen Monismus und Evolutionismus propagierte. Er begründete ebenso mit seinem literarischen Werk den brasilianischen Condoreirismo.

Ehrungen[Bearbeiten]

Tobias Barreto wurde von dem Mitgründer der Academia Brasileira de Letras, Graça Aranha, als Namenspatron des Stuhles (cadeira) 38 gewählt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Mario Giuseppe Losano. Tobias Barreto und die Rezeption Jherings in Brasilien. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1996.

Weblinks[Bearbeiten]