Tomáš Starosta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Tomáš Starosta Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. Mai 1981
Geburtsort Trenčín, Tschechoslowakei
Größe 183 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
1999–2005 HC Dukla Trenčín
2005–2010 Neftechimik Nischnekamsk
2010–2011 Salawat Julajew Ufa
seit 2011 HK Jugra Chanty-Mansijsk

Tomáš Starosta (* 20. Mai 1981 in Trenčín, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2011 beim HK Jugra Chanty-Mansijsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Tomáš Starosta begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des HC Dukla Trenčín, für dessen Profimannschaft er von 1999 bis 2005 in der slowakischen Extraliga aktiv war und mit dem er in der Saison 2003/04 Slowakischer Meister wurde. Zudem lief er in der Saison 1999/2000 parallel in vier Spielen für den HC Dukla Senica in der zweitklassigen 1. Liga auf. Gegen Ende der Saison 2004/05 wechselte er zu Neftechimik Nischnekamsk in die russische Superliga, bei dem er in den folgenden fünf Spielzeiten unter Vertrag stand (ab der Saison 2008/09 in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga).

Zur Saison 2010/11 wurde Starosta von Neftechimiks Ligarivalen Salawat Julajew Ufa verpflichtet. Nach einer Saison in Ufa, in der er mit Salawat Julajew den Gagarin-Pokal gewann, wechselte er zum Kontinentalen Hockey-Liga.

International[Bearbeiten]

Für die Slowakei nahm Starosta im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 1999, sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2000 und 2001 teil. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften 2007, 2008 und 2010.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 137 8 25 33 126
KHL-Playoffs 3 15 1 3 4 12
Superliga-Hauptrunde 4 175 8 28 36 134
Superliga-Playoffs 4 17 0 3 3 6

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]