Trézilidé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trézilidé
Trézilidé (Frankreich)
Trézilidé
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Morlaix
Kanton Plouzévédé
Koordinaten 48° 37′ N, 4° 5′ W48.608888888889-4.088055555555680Koordinaten: 48° 37′ N, 4° 5′ W
Höhe 29–93 m
Fläche 4,60 km²
Einwohner 276 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km²
Postleitzahl 29440
INSEE-Code

Trézilidé (bretonisch Trezilide) ist eine französische Gemeinde mit 276 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Finistère in der Region Bretagne. Sie gehört zum Kommunalverband Communauté de communes du Pays de Landivisiau. Die Bewohner werden Trézilidéens genannt.

Der Name Trézilidé dürfte von dem bretonischen Wort für Ortschaft (treb) sowie eines bislang unbekannten Heiligen herrühren.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich im Norden der Bretagne, etwa 9 Kilometer Luftlinie südlich der Atlantikküste. Morlaix liegt ungefähr 19 km ostsüdöstlich, die Groß- und Hafenstadt Brest 38 km südwestlich sowie Paris etwa 470 km östlich.

Über Landivisiau oder Morlaix bestehen Verbindungen zur Europastraße 50, welche von Brest nach Rennes führt, sowie zu Regionalbahnhöfen an der parallel zur E 50 verlaufenden Bahnstrecke.

Durch das Gemeindegebiet verläuft der Fluss Guillec.

Geschichte[Bearbeiten]

Trézilidé ist aus Teilung der Gemeinden von Plouzévédé und Tréflaouénan hervorgegangen. Die erste Erwähnung der Ortes findet sich im 15. Jahrhundert. Aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen unter anderem die Kirche Saint-Péran (erbaut 1767) und einige religiöse Symbole und Relikte.

Bevölkerungsstatistik[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in Trézilidé
Jahr Einwohner


1962 308
1968 272
1975 262
1982 213
1990 214
1999 224
2006 [2] 267

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Trézilidé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Infobretagne.com
  2. INSEE