Ursula Vogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ursula Vogel (* 1918 in Hamburg; † 2006) war eine deutsche Synchronsprecherin und Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch die Stimme der von Beatrice Arthur gespielten Dorothy Zbornak in der US-Serie Golden Girls, die später von Beate Hasenau übernommen wurde.

Sie synchronisierte Suzanne Shepherd als Mary DeAngelis in der Reihe Die Sopranos und Jenny O'Hara in King of Queens. Des Weiteren konnte man sie als Frau Pfeffertopf in dem gleichnamigen Mehrteiler hören, als Clorhythris in Die Schlümpfe und als Madame Fluffe in Dog City. Mehrmals synchronisierte sie auch in Columbo-Verfilmungen wie Tödliches Comeback und Mord à la Carte sowie in vereinzelten Spielfilmen wie Verlorene Helden, Rosso – Die Farbe des Todes, Aftershock – Das große Beben und Kleines Arschloch.

Als Schauspielerin trat Vogel selten in Erscheinung. Nach Episodenrollen in den Serien Hessische Geschichten Diese Drombuschs und PS – Geschichten ums Auto war sie vorrangig als Sprecherin in kommerziellen Hörspielen aktiv. Die Rolle der Frau Theobald sprach sie mehrmals in der 1970er-Jahre-Fassung von Hanni & Nanni; auch in Ein Fall für TKKG, Fünf Freunde oder Die drei ??? war sie zu hören. In der Zeichentrickserie Die Ketchup-Vampire lieh sie der Comtessa Martha ihre Stimme.[1]

Tod[Bearbeiten]

2009 bestätigte die Hörspielproduzentin und -regisseurin des EUROPA-Labels Heikedine Körting, dass Ursula Vogel bereits 2006 verstorben sei[2].

Filmografie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://nostalgieanime.de.tl/Die-Ketchup-Vampire.htm
  2. Zum Tod von Ursula Vogel auf Homepagemodules.de (abgerufen am 23. Juni 2010)

Weblinks[Bearbeiten]