Vladimír Országh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Vladimír Országh Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Mai 1977
Geburtsort Banská Bystrica, Tschechoslowakei
Größe 178 cm
Gewicht 78 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1995, 5. Runde, 106. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
1993–1996 SK Iskra Banská Bystrica
1996–1998 Utah Grizzlies
1998–2000 Lowell Lock Monsters
2000–2001 Djurgården Hockey
2001–2004 Nashville Predators
2004–2005 HKm Zvolen
2005–2006 Luleå HF
St. Louis Blues
2008–2009 HC 05 Banská Bystrica

Vladimír Országh (* 24. Mai 1977 in Banská Bystrica, Tschechoslowakei) ist ein ehemaliger slowakischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1993 bis 2006 unter anderem für die New York Islanders, Nashville Predators und St. Louis Blues in der National Hockey League aktiv war.

Karriere[Bearbeiten]

Vladimír Országh begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Jugend des SK Iskra Banská Bystrica, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1994/95 sein Debüt in der zweitklassigen 1. Liga gab. Zudem stand er in seinem Rookiejahr in einer Partie für den MHC Martin in der Extraliga auf dem Eis. Mit Banska Bystrica stieg der Angreifer 1995 in die Extraliga auf, woraufhin er im NHL Entry Draft 2005 in der fünften Runde als insgesamt 106. Spieler von den New York Islanders ausgewählt wurde. Zunächst spielte der Linksschütze jedoch in der Saison 1995/96 für seinen Heimatclub aus Banska Bystrica in der Extraliga, ehe er von 1996 bis 1998 für das Farmteam New Yorks, die Utah Grizzlies aus der International Hockey League, auflief, wobei der Slowake in der Saison 1997/98 sein Debüt in der National Hockey League für die Islanders gab. Von 1998 bis 2000 spielte Országh erneut hauptsächlich in der American Hockey League, in der er für das neue Farmteam der Islanders aktiv war.

Nach einem Jahr bei Djurgården Hockey in der schwedischen Elitserien erhielt Országh am 30. Mai 2001 einen Vertrag als Free Agent bei den Nashville Predators, bei denen er in den folgenden drei Spielzeiten einen Stammplatz in ihrem NHL-Kader hatte. Den Lockout während der Saison 2004/05 überbrückte der Weltmeister von 2002 in seiner slowakischen Heimat, in der er mit dem HKm Zvolen im Finale um die Slowakische Meisterschaft dem HC Slovan Bratislava unterlag. Die Saison 2005/06 begann der ehemalige Nationalspieler bei Luleå HF aus der schwedischen Elitserien, ehe er am 30. Dezember 2005 von den St. Louis Blues verpflichtet wurde, für das er bis zum Saisonende in 16 Spielen auf dem Eis stand. Aufgrund einer Knieverletzung musste Országh während der gesamten Saison 2006/07 mit dem Eishockey pausieren, woraufhin er seine Karriereende beendete. Im Laufe der Spielzeit 2007/08 versuchte er ein Comeback bei seinem Heimatverein, absolvierte aber nur ein Spiel.

Während der Saison 2009/10 brachte er es auf weitere 14 Einsätze in der slowakischen Extraliga, bevor er seine Karriere im Dezember 2009 endgültig beendete.

International[Bearbeiten]

Für die Slowakei nahm Országh an der U20-Junioren-B-Weltmeisterschaft 1995, sowie den Weltmeisterschaften 2001, 2002, 2003, 2004 und 2005 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot der Slowakei beim World Cup of Hockey 2004.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 7 289 54 65 119 194
Playoffs 1 6 2 0 2 4

Weblinks[Bearbeiten]