What’s Up, Dad?

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte, weitere Quellen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Seriendaten
Deutscher Titel What’s Up, Dad?
Originaltitel My Wife and Kids
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2001–2005
Länge 23 Minuten
Episoden 123 in 5 Staffeln
Genre Comedy, Sitcom
Idee Don Reo
Damon Wayans
Musik Derryck Thornton
Dwayne Wayans
Erstausstrahlung 28. März 2001 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
15. November 2003 auf ProSieben
Episodenliste

What’s Up, Dad? (Originaltitel: My Wife and Kids) ist eine US-amerikanische Sitcom, die von 2001 bis 2005 auf dem Sender ABC ausgestrahlt wurde. In Deutschland übernahm ProSieben die Erstausstrahlung. Die Serie wurde nach fünf Staffeln aufgrund sinkender Einschaltquoten eingestellt.

In der Serie geht es um die Familie Kyle, eine in Stamford, Connecticut, lebende afroamerikanische Familie der oberen Mittelschicht.

Charaktere[Bearbeiten]

Familie
  • Michael Richard Kyle (Damon Wayans, Staffeln 1–5) ist der Protagonist der Serie. Er ist Michael-Jordan-Fan und hatte einmal die Gelegenheit, gegen sein Idol beim Michael-Jordan-Camp zu spielen, wo er schließlich 10:0 verlor. Das glatzköpfige Familienoberhaupt ist Chef seiner eigenen Firma und hat mit seiner Frau Janet drei Kinder. Er genießt es, sich kreativ und permanent für kleine Verfehlungen seiner Kinder zu rächen.
  • Janet ‚Jay‘ Marie Kyle (Tisha Campbell-Martin, Staffeln 1–5) ist Michaels Frau, die meist mit „Jay“ angesprochen wird. Sie ist egoistisch und ehrgeizig, neigt sehr zu Wutausbrüchen und ist stets darauf bedacht, gut auszusehen. Trotzdem ist ihr Selbstwertgefühl eher spärlich ausgeprägt. Ist sie eifersüchtig, sanktioniert sie ihren Mann z. B. mit dem Entzug körperlicher Liebe. Sie liebt und sorgt für ihre Familie.
  • Michael Kyle Junior (George O. Gore II, Staffeln 1–5) ist das älteste Kind der Familie und wird „Junior“ genannt. Er ist nicht sonderlich intelligent und versucht diesen Umstand durch vermeintlich kluge Ideen zu vertuschen, was ihm jedoch nie gelingt. Seine längliche Schädelform gibt seiner Familie Anlass, um ihn zu veralbern.
  • Claire Kyle (Jazz Raycole, Staffel 1/Jennifer Nicole Freeman, ab 2. Staffel) ist die ältere der beiden Töchter und versucht häufig, ihre Mitmenschen zu ihren Gunsten zu manipulieren oder ihren Bruder ohne Grund zu diskreditieren. Sie hat unter dem übertriebenen Schutz ihres Vaters vor ihren Verehrern zu leiden. Ihre Tollpatschigkeit führt dazu, dass sie öfter die Treppe runter fällt oder auch bei der Überwindung anderer Hindernisse Schwierigkeiten hat. Auf ihre Schönheit ist sie stolz und erwähnt es oft.
  • Kady Kyle (Parker McKenna Posey, Staffel 1–5) ist das jüngste Kind und hat einen Freund namens Franklin, der ihr versucht alles beizubringen, was er selbst beherrscht. Ihre Naivität führt nicht selten zu Handlungsweisen, die entgegen aller Erwartung stehen. Im Deutschen übernimmt Shadi Saee ihre Stimme.
Nebencharaktere
  • Dr. Franklin Aloysius Mumford (Noah Gray-Cabey, Staffeln 3–5) ist sehr in Kady verliebt und ein Multitalent. Bereits im Alter von sechs Jahren hat er diverse Fächer an der Harvard University zu Ende studiert. Mit sieben Jahren ist er Professor und gibt Vorlesungen an der Harvard University und anderen hochrangigen Universitäten. Er spielt Klavier, hat immer einen guten Rat und ist sehr von sich selbst überzeugt. Franklin hat eine jüngere Schwester namens Aretha (in Anlehnung an Aretha Franklin) (Jamia Simone Nash), die gerne singt.
  • Vanessa Scott (Meagan Good, 3. Staffel/Brooklyn Sudano, Staffeln 4–5) taucht in der dritten Staffel mit ihren etwas seltsamen Eltern auf. Junior verliebt sich in das hübsche Mädchen, hat mit ihr Geschlechtsverkehr und wird von seinem Vater aus dem Haus geworfen. Zum Schluss der Serie bekommt Vanessa ein Kind von Junior und die beiden heiraten.
  • Calvin Scott (Lester Speight, Staffeln 3–5) ist der gewaltbereite, muskulöse Vater von Vanessa. Er zieht den direkten, körperlichen Konflikt stets dem Überlegen vor, auch wenn er einen weichen Kern hat. Er wirkt etwas zurückgeblieben und naiv.
  • Tony Jeffers (Andrew McFarlane, Staffeln 1–5) ist der Freund von Claire. Ihn zeichnet sein Glauben ebenso wie seine gefühlsmäßige Instabilität aus. McFarlane spielte in der ersten Staffel noch einen Schwarm von Claire namens Roger.
  • Bobby Shaw (Katt Williams, Staffel 5) ist ein ehemaliger Klassenkamerad und Gegenspieler von Michael und Jays erster Liebhaber. Zum Ende der Serie kauft er durch einen Geldgewinn, Michael seine Firma ab.

Besetzung[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronfassung entstand bei der Synchronfirma Telesynchron in Berlin.

Rolle Schauspieler Staffel Synchronsprecher[1]
00Hauptcharaktere
Michael Richard Kyle Damon Wayans 1–5 Oliver Mink
Janet „Jay“ Marie Kyle Tisha Campbell-Martin 1–5 Claudia Urbschat-Mingues
Michael Kyle Junior George O. Gore II 1–5 Michael Verona
Claire Kyle Jazz Raycole 1, 2[Anm. 1] Yvonne Greitzke
Jennifer Nicole Freeman 2–5
Kady Kyle Parker McKenna Posey 1–5 Shadi Saee
00Nebencharaktere
Dr. Franklin Aloysius Mumford Noah Gray-Cabey 1–5 Adrian Kilian
Vanessa Scott Meagan Good 3 Julia Kaufmann
Brooklyn Sudano 4–5
Calvin Scott Lester Speight 4–5 Tilo Schmitz
Tony Jeffers Andrew McFarlane 1–5 Konrad Bösherz
Bobby Shaw Katt Williams 5 Santiago Ziesmer
Anmerkung
  1. Diese Episode wurde zusammen mit der ersten Staffel produziert, aber erst in der zweiten Staffel ausgestrahlt.

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Claire Kyle wurde in der ersten Staffel und in Folge 19 der zweiten Staffel von Jazz Raycole gespielt und in den restlichen Folgen von Jennifer Freeman. In der ersten Folge der zweiten Staffel erwähnt Michael, dass Claire wie ein ganz anderer Mensch aussieht. Claire erwidert, sie habe sich nur die Haare nach hinten gestylt. Michael bleibt jedoch bei seinem Kommentar.
  • Vanessa Scott wurde 2003 von Meagan Good gespielt und von 2003 bis 2005 von Brooklyn Sudano, sogar in einer übergreifenden Folge, ersetzt.
  • Zum Abschluss der vierten Staffel wurde am 12. März 2004 das Special My Wife and Kids: Access All Areas ausgestrahlt, dieses wurde allerdings bisher noch nicht für das deutsche Fernsehen synchronisiert.

Running Gags[Bearbeiten]

Auch in dieser Comedyserie gibt es, wie in vielen anderen auch, Running Gags. Die meisten behandeln Juniors simples Gemüt und seinen großen Kopf. So muss er „Dummibücher“ führen und bekommt, vorwiegend von seinem Vater Klapse auf den Hinterkopf. Häufig finden sich Sprüche, wie Michaels „Äähh… nein.“ oder Jays „Wiiirklich?“. Weitere Gags sind:

  • Claire ist überaus tollpatschig, stolpert laufend über Gegenstände oder die Treppe
  • Tonys weibliches Benehmen, sowie sein religiöser Fanatismus
  • Franklin wird von Michael oft Frankenberry genannt
  • Jays dauerndes Anhimmeln Denzel Washingtons und Michaels häufiges Anhimmeln Halle Berrys
  • Häufige Anspielungen auf Michaels Haarlosigkeit
  • Michael spielt oft Bill Cosby nach, aber fast niemand in seinem Umfeld findet dies lustig
  • Kadys stetiges Auftauchen bei Küssen zwischen Michael und Jay

Episodenliste[Bearbeiten]

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten]

NAACP Image Awards
  • 2002: Nominiert Beste Serie - Comedy
  • 2002: Nominiert Bester Serien-Hauptdarsteller - Comedy für Damon Wayans
  • 2002: Nominiert Beste Serien-Hauptdarstellerin - Comedy für Tisha Campbell-Martin
  • 2003: Nominiert Beste Serie - Comedy
  • 2003: Nominiert Bester Serien-Hauptdarsteller - Comedy für Damon Wayans
  • 2003: Sieger Beste Serien-Hauptdarstellerin - Comedy für Tisha Campbell-Martin
  • 2004: Nominiert Beste Serie - Comedy
  • 2004: Nominiert Bester Serien-Hauptdarsteller - Comedy für Damon Wayans
  • 2004: Nominiert Beste Serien-Hauptdarstellerin - Comedy für Tisha Campbell-Martin
  • 2004: Nominiert Bester Serien-Nebendarsteller - Comedy für George Gore II
  • 2005: Nominiert Beste Serie - Comedy
  • 2005: Nominiert Bester Serien-Hauptdarsteller - Comedy für Damon Wayans
  • 2005: Nominiert Beste Serien-Hauptdarstellerin - Comedy für Tisha Campbell-Martin
  • 2006: Nominiert Beste Serien-Regie - Comedy für Matti Caruthes
  • 2006: Nominiert Beste Serien-Regie - Comedy für James Wilcox
Young Artist Awards
  • 2002: Nominiert Beste Darstellung in einer Fernsehserie - Schauspieler bis 10 Jahre oder jünger für Parker McKenna Posey
  • 2003: Nominiert Bestes Ensemble für George Gore II, Parker McKenna Posey und Jennifer Freeman
  • 2003: Nominiert Beste TV-Familienserie
  • 2003: Nominiert Beste Darstellung in einer Fernsehserie - Gastdarstellerin für Marina Malota
  • 2003: Nominiert Beste Darstellung in einer Fernsehserie - Gastdarstellerin - Schauspieler bis 10 Jahre oder jünger für Liliana Mumy
  • 2003: Sieger Beste Darstellung in einer Fernsehserie - Gastdarstellerin - Schauspieler bis 10 Jahre oder jünger für Jessica Sara
  • 2004: Nominiert Beste Darstellung in einer Fernsehserie - Schauspieler bis 10 Jahre oder jünger für Noah Gray-Cabey
  • 2005: Nominiert Beste Darstellung in einer Fernsehserie - Schauspieler bis 10 Jahre oder jünger für Noah Gray-Cabey
  • 2006: Nominiert Beste Darstellung in einer Fernsehserie - Nebendarsteller für Jazz Raycole
  • 2006: Sieger Beste Darstellung in einer Fernsehserie - Schauspieler bis 10 Jahre oder jünger für Noah Gray-Cabey
BET Awards
  • 2004: Nominiert Bester Nebendarsteller in einer Comedyserie für George Gore II
  • 2004: Nominiert Beste Comedyserie
  • 2004: Nominiert Beste Regie für eine Comedyserie
  • 2004: Nominiert Bestes Drehbuch für eine Comedyserie
  • 2004: Sieger Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie für Damon Wayans
  • 2004: Sieger Beste Hauptdarstellerin in einer Comedyserie für Tisha Campbell-Martin
  • 2005: Nominiert Beste Comedyserie
  • 2005: Nominiert Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie für Damon Wayans
  • 2005: Nominiert Beste Hauptdarstellerin in einer Comedyserie für Tisha Campbell-Martin
  • 2005: Nominiert Beste Regie für eine Comedyserie u.a. für George Gore II und Tisha Campbell-Martin
  • 2005: Nominiert Bestes Drehbuch für eine Comedyserie
Satellite Awards
  • 2003: Nominiert: Bester Darsteller in einer Serie (Komödie/Musical) für Damon Wayans
  • 2005: Nominiert: Bester Darsteller in einer Serie (Komödie/Musical) für Damon Wayans
Teen Choice Awards
  • 2001: Beste TV-Comedyserie
  • 2004: Beste Schauspielerin - Comedy für Jennifer Freeman
People's Choice Awards
  • 2002: Sieger Lieblingscomedyserie
  • 2002: Sieger Lieblingsschauspieler in einer neuen Comedyserie für Damon Wayans
ASCAP Film and Television Music Awards
  • 2003: Sieger Top TV-Serie für Derryck Thornton
Logie Award
  • 2004: Nominiert Most Popular Overseas Comedy
Prism Awards
  • 2002: Sieger Beste Comedyserienspisode (Staffel 1, Episode 3 - Kein Spaß mit Gras)
Family Television Awards
  • 2002: Sieger Family Television Award - Comedy

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. What’s Up, Dad? in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 22. Februar 2011.