William Page Wood, 1. Baron Hatherley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Page Wood, 1. Baron Hatherley

William Page Wood, 1. Baron Hatherley PC (* 29. November 1801 in London; † 10. Juli 1881 ebenda) war ein britischer Staatsmann und Rechtsgelehrter.

Leben[Bearbeiten]

William Page Wood, geboren als zweiter Sohn des Baronets Sir Matthew Wood, langjährigen Vertreters der City im Parlament, wurde in Winchester erzogen, studierte am Trinity College in Cambridge, wurde 1827 am Lincoln’s Inn zur Anwaltschaft zugelassen und war von 1847 bis 1852 für Oxford Mitglied des Unterhauses, in welchem er sich der liberalen Partei anschloss.

Von 1849 bis 1851 war er Vize-Chancellor of the Duchy of Lancaster, 1851–52 Solicitor general und bekleidete darauf das Amt des Vizekanzlers des High Court of Justice, der faktisch der Präsident der Chancery Division dieses Gerichts ist.

1868 trat Wood als Lordkanzler in das Ministerium Gladstone ein und wurde, da er als solcher dem House of Lords vorzusitzen hatte, als Baron Hatherley zum Peer erhoben.[1]

Im Oktober 1872 legte er sein Amt wegen Augenschwäche nieder und starb am 10. Juli 1881. Sein Titel erlosch mit seinem Tode, da seine Ehe kinderlos blieb.

Politisch liberal, gehörte Hatherley zur kirchlich-orthodoxen Partei, wie seine Schrift beweist: Continuity of Scripture as declared by the testimony of our Lord (4. Aufl. 1870).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 88

Literatur[Bearbeiten]

  • William Richard Wood Stephens (Hrsg.): A memoir of the Right Hon. William Page Wood baron Hatherley, London: Richard Bentley & Son, 1883, 2 Bde.
  • Eintrag in der Classic Encyclopedia (englisch)