World Summit Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

World Summit Award (kurz: WSA) ist eine Initiative zur weltweiten Verbesserung und Verbreitung digitaler Angebote und Inhalte. Ein übergeordnetes Ziel der WSA ist beispielsweise die Überwindung der digitalen Kluft. Unterstützt wird die Initiative von Staaten und Organisationen weltweit, so unterstützen beispielsweise auch die UNIDO und die UNESCO den World Summit Award[1].

Gründung[Bearbeiten]

Initiiert wurde der World Summit Award durch die österreichische Regierung im Rahmen des im Jahre 2003 abgehaltenen Weltgipfels zur Informationsgesellschaft.

Heute unterstützen mehr als 160 Staaten der Vereinten Nationen, private Organisationen und gesellschaftliche sowie politische Persönlichkeiten den World Summit Award.

Die WSA haben sich den UN-Millenniumszielen verschrieben. Das Büro des World Summit Award ist in Salzburg.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der World Summit Award prämiert alle zwei Jahre im Rahmen eines Wettbewerbs besonders innovative und herausragende internetbasierte Inhalte, Konzepte und Anwendungen. Die letzte Verleihung fand 2009 statt. Die Preise werden in acht Kategorien vergeben[2]:

Um den World Summit Award gewinnen zu können müssen vorher nationale Ausscheidungen der WSA gewonnen werden.

Weiter veranstaltet der World Summit Award Gipfeltreffen, Veranstaltungen, Ausstellungen, und Galen auf denen für die Ziele der Initiative geworben und Experten sich fachlich ausgestauschen können.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. All about the WSA. Webseite der World Summit Awards. Abgerufen am 28. Februar 2010.
  2. Kategorien und Regeln der WSA. Webseite der World Summit Awards. Abgerufen am 28. Februar 2010.